Meldungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen von Emschergenossenschaft und Lippeverband

Hochwasserschutz braucht Pflegearbeiten

Dorsten. Nur gut gepflegte Deiche sind standsicher und können im Falle eines Hochwassers ihren vollen Schutz entfalten. Damit die Deiche an der Lippe in Dorsten auch weiterhin zuverlässig Mensch und Natur schützen, nimmt der Lippeverband ab Montag, 20. Juni, Pflegearbeiten vor. Weiterlesen

Hamm als Mikrokosmos der Wasserwirtschaft an der Lippe

Hamm. Der sichere und umweltgerechte Betrieb der Pumpwerke, Kanäle und Kläranlagen sowie die Planung und Umsetzung zukunftsweisender Projekte an der Lippe gehören zu den wichtigsten Aufgaben des Lippeverbandes. Doch wie werden technische Innovationen, wirtschaftliches Handeln und eine nachhaltige ökologische Ausrichtung umgesetzt? Auf welche Weise werden Nutzungsansprüche von Mensch und Natur in ein nachhaltiges Gleichgewicht gebracht? Antworten auf diese Fragen präsentierte der öffentlich-rechtliche Lippeverband ihren Delegierten, den Mitgliedern des Verbandsrates sowie den Vertreter*innen des Widerspruchsausschusses und der Naturschutzverbände nun direkt vor Ort – im Rahmen einer kleinen Rundreise durch Hamm. Weiterlesen

Auengebiete für den Hochwasserschutz und Wassererlebnis im neuen Park

Castrop-Rauxel/Dortmund. Der sichere und umweltgerechte Betrieb der Pumpwerke, Kanäle und Kläranlagen sowie die Planung und Umsetzung zukunftsweisender Projekte an der Emscher gehören zu den wichtigsten Aufgaben der Emschergenossenschaft. Doch wie werden technische Innovationen, wirtschaftliches Handeln und eine nachhaltige ökologische Ausrichtung umgesetzt? Auf welche Weise wer-den Nutzungsansprüche von Mensch und Natur in ein nachhaltiges Gleichgewicht gebracht? Antworten auf diese Fragen präsentierte die öffentlich-rechtliche Emschergenossenschaft ihren Delegierten, den Mitgliedern des Genossenschaftsrates sowie den Vertreter*innen des Widerspruchsausschusses und der Naturschutzverbände nun direkt vor Ort – im Rahmen einer kleinen Rundreise durch das östliche Emscher-Gebiet. Weiterlesen

Kammermusik trifft auf neue Emscher-Gewässer

Essen. Am frisch renaturierten Katernberger Bach in Essen-Katernberg soll mit Hilfe von Musik auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam gemacht werden. Dazu findet am Samstag, 25. Juni, um 11 Uhr ein Auftritt des „Streichtrio 3Cordes“ statt. Das Konzert erfolgt im Rahmen des Festivals „Leuchtende Tage“ des Kammerorchesters Ensemble Ruhr, das sich mit dem Klimaschutz und der Energiewende künstlerisch auseinandersetzt. Das Ensemble spielt dafür an verschiedenen Orten im Ruhrgebiet, die mit dem Thema Klimawandel eng in Verbindung stehen. Unter ihnen befindet sich das Blaue Klassenzimmer der Emschergenossenschaft (Schalker Straße 19A, 45327 Essen) am Katernberger Bach. Weiterlesen

Auf 18 Kilometern entstehen blaugrüne Erlebnis- und Erholungsräume

Castrop-Rauxel/Recklinghausen/Herne/Herten. Sie verbindet Menschen und Städte, bietet Raum zur Erholung, Naturerkundung und Begegnung: die Emscher-Promenade. Zwischen dem Schellenbruchgraben in Herten und der Ickerner Straße in Castrop-Rauxel entsteht auf 18 Kilometer dieser besondere Fuß- und Radweg. Nachdem im vergangenen Jahr bereits die vorbereitenden Baumaßnahmen begonnen hatten, fällt nun der Startschuss zum Ausbau des Emscher-Weges zur neuen Emscher-Promenade durch den Wasserwirtschaftsverband Emschergenossenschaft. Am 20. Juni rücken die ersten Bautrupps an für dieses umfassende Bauprojekt, das voraussichtlich in einem Jahr abgeschlossen wird. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen. Weiterlesen

Lippeverband führt Kanalarbeiten „Am Pelkumer Bach“ durch

Hamm. Im Verlauf einer Kanal-Inspektion durch den Lippeverband wurde ein großer Schaden an einem Kanal im Einmündungsbereich der Kamener Straße zu der Straße „Am Pelkumer Bach“ auf Höhe der Bürgerhalle festgestellt. Es droht ein Fahrbahneinbruch, daher ist eine schnelle Reparatur der Schadstelle erforderlich. Die Reparaturarbeiten werden umgehend am 13. Juni beginnen. Der Lippeverband bittet um Verständnis. Weiterlesen

Der jüngste Wein von der Emscher: Ein würziger Jahrgang mit exotischen Früchten

Dortmund. Vor genau zehn Jahren, im Frühjahr 2012, hat die Emschergenossenschaft die Tradition des Weinanbaus im Ruhrgebiet wiederaufleben lassen – mit einem Weinberg direkt an der renaturierten Emscher am Phoenix See, als Symbol der neuen Lebens- und Aufenthaltsqualität im Revier. Heute, zehn Jahre später, hat sich der Weinanbau an der Emscher bestens etabliert. 2018 folgte der zweite Weinberg am Rüpingsbach – weitere, sogar größere Weinberge sind bereits in der Entstehung. Am Freitag (10.6.) aber stand erst einmal die Verkostung des jüngsten 2021er-Jahrgangs des Weißweins „Neues Emschertal“ vom Phoenix See auf dem Programm bzw. auf der Karte – es ist ein würziger Jahrgang mit exotischen Früchten! Weiterlesen

Redefluss – neue Folge des EGLV-Podcasts

Emscher-Lippe-Region. In der neuen Folge des neuen Podcasts „Redefluss“ von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) ist ein Mann zu Gast, der seit vielen Jahren die Entwicklung des Ruhrgebiets wesentlich mitbegleitet: WAZ-Chefredakteur Andreas Tyrock. In dem neuen Podcast-Format spricht Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von EGLV, mit dem studierten Sozialwissenschaftler über die Bedeutung des Lokaljournalismus, die Mediennutzung in der heutigen Zeit sowie die Idee einer genossenschaftlichen Zeitung. Verfügbar ist der Podcast ab dem 2. Juni auf allen gängigen Plattformen sowie auf www.eglv.de/podcast. Weiterlesen

Wie der Lippeverband das Gesicht unserer Gewässer prägt

Kamen. Mehr als eine Million Menschen haben täglich Kontakt zum Lippeverband – spätestens dann, wenn sie die WC-Spülung drücken. Doch das ist den wenigsten bewusst. Eine Wanderausstellung im Haus der Bildung der Volkshochschule Kamen-Bönen in der Bergstraße 13 in Heeren-Werve informiert nun zur Geschichte und zu den Aufgaben des Lippeverbandes. Weiterlesen

Im Einsatz für eine klimagerechte und umweltfreundliche Zukunft der Städte

München. Fachleute für Wasser, Abwasser und Recycling treffen sich aktuell auf der größten Messe für Umwelttechnologien, der IFAT in München. Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) sind dabei, wenn es um Antworten auf drängende Fragen unserer Zeit geht. Dazu gehört der klimaresiliente Umbau von Städten genauso wie die Klärung von Schmutzwasser mit modernsten Methoden. EGLV präsentieren dem internationalen Publikum ein Pilotprojekt zur Effizienzsteigerung bei der Abwasserbehandlung sowie die Zukunftsinitiative Klima.Werk. Weiterlesen