Blaues Klassenzimmer an der Emscher.

Unser Bildungsengagement

Wissensaustausch, Vernetzung und Partizipation

Nachhaltige Entwicklung

Die ökologische und die gesellschaftliche Verantwortung für eine Region im Wandel sind der Motor für unser Bildungsengagement.

Wir wollen die Menschen und Institutionen im Emscher-Lippe-Gebiet erreichen und mit ihnen gemeinsam Prozesse im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung anstoßen. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Themenfeldern Wasser und Nachhaltigkeit.

Als Orientierungshilfe und Richtschnur des Bildungsengagements dienen uns die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Neben der Umsetzung konkreter Projekte befördern wir Wissensaustausch, Vernetzung und Partizipation.

Infos zum Einfluss der Bildung auf die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele Was nachhaltige Entwicklung für uns bedeutet
SDG Logos

Aktuelles

Auf dieser Seite sammeln wir für Sie Infos zu aktuellen Veranstaltungen und andere spannende News zu den Themen Wasser und Nachhaltigkeit.

Exkursionsprogramm startet

Ab dem 8. April heißt es wieder „Auf ins Neue Emscher- und Lippetal“

Gleich nach den Osterferien geht es los: Die diesjährige Saison unseres Exkursionsprogramms „Auf ins Neue Emschertal“ bzw. „Auf ins Neue Lippetal“ läuft vom 8. April bis zum 11. Oktober 2024. Das beliebte BNE-Bildungsprojekt lockt nicht nur Schulklassen raus ans Wasser. Auch Kinder- und Jugendgruppen im außerschulischen Bereich können die kostenfreien BNE-Ausflugsangebote nutzen.

Alle Infos und Flyer zum Download finden Sie unter Projekte.

Entdecke die wilde Natur vor deiner Haustür: Auf ins Neue Lippetal

Kostenfreie Ferienexkursionen für Kinder und Jugendliche

Was krabbelt und schwimmt denn da im und am Wasser? Auf einer erlebnisorientierten rund zweieinhalbstündigen Exkursion können Kinder und Jugendliche spielerisch die Artenvielfalt an der Lippe entdecken. So erfahren sie hautnah, wie sich die Lippe in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt hat – vom industriell genutzten Gewässer hin zum naturnahen Fluss. Bei Gewässeruntersuchungen und dem Sammeln und Bestimmen von Kleintieren lässt sich das neu erworbene Wissen vor Ort dann gleich ganz praktisch einsetzen.

Termine: 9. bis 11. Juli und 12. bis 14. August 2024

Die Exkursionen starten jeweils vormittags ab 9:00 Uhr sowie nachmittags ab 13:30 Uhr.
Altersgruppe: 6 bis 14 Jahre
Pro Veranstaltung ist die Teilnehmer*innenzahl auf 12 Personen beschränkt. Das Angebot ist kostenfrei.
Also am besten gleich anmelden bei: Christiane Hüdepohl, Tel.: 0157 36736961, E-Mail: chuedepohl@t-online.de

Treffpunkt: Am Lippehafen 16, 46485 Wesel

Das Exkursionsprogramm ist eine Kooperation von Lippeverband und Stadt Wesel. Es wird gefördert durch den LAG Lippe-Issel-Niederrhein e. V.

Stationenlernen mit Experimenten: Onlineschulung für Lehrkräfte, Umweltbildende und Studierende

Beginn der Fortbildung zur Forscherbox „Rund um das Wasser“ am 23. Mai 2024

Welche Stoffe lösen sich im Wasser und welche nicht? Wieso können manche Tiere auf dem Wasser laufen? Wie bringt man Eis ganz schnell zum Schmelzen? Mit der Forscherbox „Rund um das Wasser“ erwerben insbesondere Kinder von 10 bis 12 Jahren bei spannenden Experimenten viel Wissen rund um das feuchte Element. In Kooperation mit der Uni Duisburg-Essen haben wir eine digitale Fortbildung für Lehrkräfte, Umweltbildende und Studierende zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Box entwickelt. Im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung verfolgen wir mit der Schulung das Ziel, Lehrende für einen nachhaltigen Wandel unserer Gesellschaft zu qualifizieren und ihre Kompetenzen zu fördern. Dieser Kurs bietet sich für alle Pädagogen und Pädagoginnen an, die Ihren Unterricht durch praktisches Stationenlernen noch interessanter gestalten möchten.

Die Onlineschulung startet am 23. Mai 2024 um 16 Uhr mit einer gemeinsamen Einführung via Zoom, die einen Überblick über die Projekthefte, Stationen und Versuchsanordnungen gibt. Anschließend können die Teilnehmer*innen bis zum 18. Juni 2024 über einen Moodle-Kurs alle Stationen, Experimente und Filme sichten – wann immer es zeitlich für sie passt. Den Abschluss bildet dann eine gemeinsame Diskussionsrunde über Zoom am 18. Juni um 16 Uhr, in der es wertvolle Tipps zum Unterrichtseinsatz gibt und Fragen zum fachlichen Hintergrund beantwortet werden.

Sie können den Kurs aber auch als kompletten Selbstlernkurs in dem Zeitraum durchführen, wenn Sie an der Auftakt- und/oder Abschlussveranstaltung nicht teilnehmen. Der Kurs wird vom 23. Mai bis zum 18. Juni freigeschaltet. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat – und Sie können die Boxen für Ihren Unterricht ausleihen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich gleich bzw. bis zum 22. Mai 2024 per E-Mail mit Ihren Kontaktdaten bei Silvia Wenning (direktzunw@posteo.de) an. Für größtmögliche Sicherheit findet die Fortbildung auf einem externen Moodleserver statt, dafür fällt eine Gebühr von 6 Euro an.

Weitere Infos finden Sie im Blog von Silvia Wenning und auf der Website der Uni Duisburg-Essen.

Uni-Moodle-Kurse starten am 18. Juni: BNE-Fortbildungsangebot für Lehrkräfte und Umweltbildner*innen

Unsere Gewässer erleben – Emscher und Lippe im naturwissenschaftlichen Unterricht

Die nächsten Kurse für Lehrkräfte und Umweltbildner*innen „Unsere Gewässer erleben – Emscher bzw. Lippe im naturwissenschaftlichen Unterricht“ beginnen am 18. Juni 2024 (14 bis 16 Uhr) mit einem gemeinsamen Zoommeeting. Wir laden Sie herzlich ein, Ihr Wissen rund um die neu entstandenen Gewässerlandschaften und ihre vielfältige Fauna und Flora zu vertiefen und für Ihren Unterricht zu nutzen. Ziel des Onlinekurses ist es, Lehrende im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung für einen nachhaltigen Wandel unserer Gesellschaft zu qualifizieren und ihre Kompetenzen zu fördern.

Nach dem Auftakt der Onlineschulung können die Teilnehmer*innen die Kurse bei völlig freier Zeiteinteilung absolvieren. Am 7. Oktober findet dann von 14 bis 16 Uhr via Zoom das gemeinsame Abschlussmeeting statt. Entwickelt wurden die spannenden Onlinefortbildungen von Emschergenossenschaft und Lippeverband in Zusammenarbeit mit der Biologiedidaktik der Universität Duisburg-Essen. Für größtmögliche Sicherheit läuft die Fortbildung auf einem externen Moodleserver, dafür fällt eine Gebühr von 12 Euro an.

Sie wollen dabei sein? Alle Infos zu Inhalten und Ablauf finden Sie hier zum Download. Anmeldung – bitte bis zum 14. Juni 2024 – per Mail an Silvia Wenning (direktzunw@posteo.de). Weitere Infos finden Sie im Blog von Silvia Wenning: https://direktzunw.de/fortbildungen/und auf der Website der Uni Duisburg-Essen: https://www.uni-due.de/biologiedidaktik/fortbildungsveranstaltungen.php

Kostenfreie Fortbildung: Kamishibai in der Praxis

Nachhaltigkeitswissen spielerisch vermitteln – Anmeldung bis zum 3. Mai 2024

Wie lassen sich abstrakte Nachhaltigkeitsziele wie Klimaschutz, Artenvielfalt oder sauberes Wasser kindgerecht aufbereiten? Eine bewährte Methode hierfür ist das japanische Papiertheater Kamishibai. Als interaktive Geschichte erzählt eignet sich Kamishibai sehr gut, um schon kleine Kinder zum Nachdenken über Themen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) anzuregen.

In Kooperation mit dem BNE-Regionalzentrum Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld e. V. bieten wir daher am 16. Mai 2024 eine kostenfreie Fortbildung zu Theorie und Praxis von BNE-Kamishibai an. Wie arbeitet man mit einem Erzähltheater? Welche Möglichkeiten eröffnen Kamishibai im Kita-Alltag?

Die eintägige Veranstaltung (8:30–17:00 Uhr) findet am Hof Emscher-Auen in Castrop-Rauxel statt und ist insbesondere für pädagogische Mitarbeiter*innen von Kitas, Lehrkräfte von Grundschulen, Mitarbeitende der BNE-Regionalzentren sowie Umweltbildner*innen konzipiert. Ziel der Fortbildung ist es, Lehrende für einen nachhaltigen Wandel unserer Gesellschaft zu qualifizieren und ihre Kompetenzen zu fördern.

Sie wollen mitmachen? Alle Infos zu Inhalten und Anmeldung – bis spätestens 3. Mai – gibt es im Flyer zum Download.

Wichtiger Hinweis: Für Institutionen, die im Landesprogramm Schule der Zukunft angemeldet sind, wird diese Fortbildung als BNE-Modul voll angerechnet!

Auf KLIMA.STREIFZUG durch die Stadt

Individuelle Klimatouren gestalten – für mehr blaugrüne Infrastruktur

Die Herausforderungen des Klimawandels können nur gemeinsam gemeistert werden. Aber wie lassen sich Schüler*innen und andere Bürger*innen motivieren, sich für mehr Klimaresilienz in ihrem Umfeld zu engagieren? Zum Beispiel auf KLIMA.STREIFZÜGEN durch die eigene Stadt. Sie bieten eine spannende Entdeckungsreise zu den wichtigsten Klimaanpassungs-Spots vor Ort, eröffnen neue Perspektiven und vermitteln nebenbei noch Klimawissen. In Essen, Dortmund und weiteren Städten unserer Region kommen die Klimatouren bereits zum Einsatz – und erste Ideen in die Umsetzung: vom Gründach bis zur Regenwasserversickerung.

So eine individuelle Klimatour kann man ganz einfach selbst gestalten: Actionbound hat für die KLIMA.STREIFZÜGE ein Master-Bound entwickelt, mit dem Sie in kurzer Zeit Ihre App-basierte interaktive Stadt-Klimarallye erstellen.

Sie sind interessiert? Alle Infos zu den Klimatouren und zum Master-Bound gibt es im Flyer zum Download.

Kamishibai: neues Download-Angebot

Erzähltheater vermitteln Nachhaltigkeitswissen zum Klimawandel

Unser Kamishibai-Angebot wächst weiter: In „Unterwegs mit den Flusspiraten auf den Spuren des Klimawandels“, Teil 1, machen sich die Freunde Kezia, Salim und Ariana darüber schlau, warum sich das Klima verändert und welche Folgen das hat. Im zweiten Papiertheater geht es dann darum, wie Klimaanpassung in der Stadt funktioniert und was jeder und jede Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann. Als interaktive Geschichten erzählt, lassen sich mit Kamishibai Nachhaltigkeitsthemen bereits für Kita-Kids spielerisch vermitteln.

Die Tafeln sind im A3-Format angelegt und können ggf. laminiert werden. Sie finden die Kamishibai-Geschichten zum Download unter der Rubrik Wasserwissen.

Neue Fahrrad-App für Kids und Jugendliche: Auf den Spuren der Emscher

Spannendes Quiz für wissbegierige Detektive

 Warum sind Pumpwerke an der Emscher notwendig? Wie sieht es mit der Biodiversität in und an der Alten Emscher aus? Die Actionbound-App „Auf den Spuren der Emscher“ lädt neugierige Kids und Jugendliche – und interessierte Erwachsene – ein, die Veränderungen der einst „schwatten“ Emscher zu einer neuen, ökologisch wertvollen Gewässerlandschaft zu entdecken. An acht Stationen erfahren die Teilnehmenden interessante Fakten und Geschichten zum Emscher-Umbau – und können ihr erworbenes Wissen gleich in einem Quiz unter Beweis stellen. Los geht es für die wissbegierigen Detektive im Landschaftspark Duisburg-Nord. Weitere Stationen liegen unter anderem an der Kleinen Emscher, im Kaisergarten Oberhausen und am Läppkes Mühlenbach, achte und letzte Station ist der BernePark in Bottrop-Ebel. Die gesamte Fahrradstrecke hat eine Länge von zirka 20 Kilometern.

Einfach Actionbound-App kostenlos runterladen, QR-Code scannen und rauf aufs Rad. Viel Spaß!

Ausleihbar: Forscherbox „Rund um das Wasser“

Bringen Sie noch mehr Praxis in Ihren Unterricht!

Schwimmt Eis immer oben? Warum kann ein Wasserfloh übers Wasser laufen? Wie drückt man eine Luftblase zusammen? Mit diesen und anderen Fragen rund ums Wasser können sich 10- bis 12-jährige Kids an elf faszinierenden Experimentier-Stationen auseinandersetzen. Dabei lernen sie ganz praktisch die Eigenschaften des nassen Elements kennen und erfahren, welche Flora und Fauna man an unseren Fließgewässern findet. Der Vorteil des Stationenlernens: Es bietet Schülerinnen und Schüler eine motivierende Möglichkeit, sich selbstständig Wissen zu erarbeiten und verschiedene Kompetenzen zu schulen.

 

Die Didaktik der Biologie der Universität Duisburg-Essen hat in Kooperation mit der Emschergenossenschaft eine Forscherbox entwickelt, die alle dafür nötigen Materialien enthält. Sie kann kostenfrei bei der Biologiedidaktik ausgeliehen werden.

Das wäre auch was für Ihren Unterricht? Alle Infos zu diesem interessanten Mitmach-Angebot – was genau ist drin in der Box, wo lässt sie sich einsetzen, wie funktioniert die Ausleihe – finden Sie auf der Uni-Website.

Sie möchten direkt loslegen?

Dann können Sie sich die Aufgaben und Experimente aus der Box gleich hier als PDFs runterladen.

Fotos: Silvia Wenning
Fortbildungsangebote für Lehrkräfte und Umweltbildner*innen

 Zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Forscherbox bieten wir jedes Jahr eine Online-Schulung für Lehrkräfte und Umweltbildner*innen an. Den nächsten Termin finden Sie – sobald er feststeht – hier weiter oben in der Rubrik „Aktuelles“.

Auch für die Forscherbox „Auf Spurensuche – Medikamente und andere Stoffe im Wasser“ findet jährlich eine Fortbildung statt. Infos dazu gibt es ebenfalls hier unter „Aktuelles“. Alle Inhalte der Forscherbox sowie weitere spannende Lernmaterialien zum Thema Spurenstoffe stehen auf dem Spurenstoffe-Wissensportal zum Download zur Verfügung.

Biologiedidaktik

Universität Duisburg-Essen
Mehr erfahren

Umweltportal: Naturerlebnis im Fokus

Bildungsangebote für alle Altersgruppen

Fledermäuse in der Ruhraue entdecken, alles über den Gewässernaturschutz in der Lippeaue erfahren oder eine GPS-Geocaching-Tour mit Schatzsuche im Landschaftspark Hoheward absolvieren. Im Kalender des Umweltportals gibt es jede Menge unterschiedlicher Veranstaltungen, die jedoch alle ein Ziel haben: den Menschen die Natur und Umwelt in ihrer Region nahezubringen und interessant verpacktes Wissen zu vermitteln.

Dabei richten sich die Umweltbildungsangebote an alle Altersgruppen – von Kita-Kids bis zu Senioren, hier ist für jeden etwas dabei. Besonders praktisch: Im Veranstaltungskalender kann man die Suche gleich bzgl. Stichwort, Zielgruppe, Format, Datum etc. spezifizieren.

Nützlich für Bildungsakteur*innen und andere Interessierte sind auch die Vorstellungen der einzelnen Veranstalter und Naturerlebnisorte. Sie geben einen kurzen Überblick über die jeweiligen Bildungsangebote und Zielsetzungen – und laden ein, neue Kooperationen ins Leben zu rufen.

Reinschauen auf dem Umweltportal lohnt sich immer wieder!

Projekte

Wasser ist die Grundlage allen Lebens auf der Erde. Vom Wassermolekül bis zum Weltmeer, von der ökologischen Bedeutung von Fließgewässern bis zur nachhaltigen Wasserwirtschaft, gibt es viel Wissenswertes und Spannendes zu erfahren.

Wasserwissen

Als regionale Wasserwirtschaftsverbände möchten wir unser Wasserwissen über unsere Region weitergeben. Pädagoginnen und Pädagogen sowie Umweltbildner*innen finden bei uns ein breites Angebot an Unterrichtsmaterialien, die sich an den Zielen für nachhaltige Entwicklung (17 Sustainable Development Goals, kurz: SDG) orientieren und mit denen sich Unterrichtseinheiten aus den Themenkreisen Wasser und Klima anschaulich und lebendig gestalten lassen.

Ansprechperson

Kerstin Stuhr

Kronprinzenstr. 24
45128 Essen