Schwammstadt-Projekt mit dem Wasser.Zeichen geehrt

Mülheim an der Ruhr. Hier geht die Ressource Regenwasser nicht in der Kanalisation verloren, das kostbare Nass kann auf Wiesen versickern und Pflanzen bewässern. Im Starkregenfall bieten die Flächen des Sportparks Styrum zudem Platz für viel Wasser. Anpassung an die Folgen des Klimawandels ist bei dem Bauprojekt mit umgesetzt worden. Ein Grund für die Zukunftsinitiative Klima.Werk, das Wasser.Zeichen zu vergeben. Weiterlesen

Schwammstadt-Projekt mit dem Wasser.Zeichen geehrt

Neukirchen-Vluyn. Hier geht die Ressource Regenwasser nicht in der Kanalisation verloren, das kostbare Nass kann auf Wiesen versickern und Pflanzen bewässern. Im Starkregenfall bieten die Flächen der der Zeche Niederberg in Neukirchen-Vluyn zudem Platz für viel Wasser. Anpassung an die Folgen des Klimawandels ist bei der Neugestaltung der einstigen Bergwerks-Fläche mit umgesetzt worden. Ein Grund für die Zukunftsinitiative Klima.Werk, das Wasser.Zeichen zu vergeben. Weiterlesen

Hochwasserschutz darf nicht in Vergessenheit geraten

Emscher-Lippe-Region. Das Hochwasser in den Flüssen und Bächen geht zurück, auch an der Lippe sinken die Pegel immer weiter. Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) warnen jedoch eindringlich davor, nun wieder in die sogenannte „Hochwasser-Demenz“ zu verfallen. „Auch wenn an Emscher und Lippe alles im Wesentlichen gut verlaufen ist, darf sich darauf nicht ausgeruht werden. Es gilt, den Hochwasserschutz weiter zu stärken“, bekräftigt Dr. Frank Obenaus, Vorstand für Wassermanagement und Technik bei EGLV. Das nächste Extremwetter kommt mit Sicherheit – und damit einhergehend auch wieder steigende Wasserstände. Weiterlesen

Extremwetter: Die Region muss saugfähig werden

Emscher-Lippe-Region. Die Hochwasser-Lage hat sich entspannt, doch die Regenfluten zum Jahreswechsel haben einmal mehr deutlich gemacht: Die Folgen des Klimawandels mit einer Zunahme von Extremwetter sind in der Region angekommen. Ein Konzept, um Schäden von Dauer- und Starkregen abzumildern, ist die Schwammstadt. Den Umbau von Infrastruktur nach diesem Prinzip setzt die Zukunftsinitiative Klima.Werk von Emschergenossenschaft/Lippeverband und Kommunen um. Weiterlesen

Erschütterung und Abscheu über rechtsextremistische Massendeportationspläne

Emscher-Lippe-Region. Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) drücken Erschütterung und Abscheu über die vom Recherchenetzwerk correctiv enthüllten rechtsextremistischen Massendeportationspläne aus. Als öffentlich-rechtliche Körperschaften mit rund 1.800 Beschäftigten, darunter zahlreiche mit Migrationshintergrund, rufen EGLV dazu auf, mehr denn je wachsam zu sein und allen Anfängen nationalsozialistischen und menschenverachtenden Gedankengutes zu wehren. Die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland ist das höchste Gut in diesem Land und Garant für Frieden und Freiheit. Nie wieder Faschismus und Fremdenhass: Nie wieder ist jetzt! Weiterlesen

Sulterkamp: Rechtsabbiege-Spur in Bottroper Straße für drei Tage gesperrt

Essen. Im Vorfeld von Kanalbauarbeiten am Borbecker Mühlenbach führt die Emschergenossenschaft am kommenden Wochenende Kampfmittelsondierungen im Bereich der Kreuzung Sulterkamp/Bottroper Straße in Essen-Bergeborbeck durch. Aus diesem Grund wird von Freitag, 19. Januar, bis voraussichtlich Sonntag, 21. Januar, die Rechtsabbiege-Spur vom Sulterkamp in die Bottroper Straße für den Verkehr gesperrt werden. Die Maßnahme ist mit der Stadt Essen abgestimmt. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis. Weiterlesen

Vorbereitungen für Regenklärung an der A42

Oberhausen. Die Emschergenossenschaft beginnt in diesem Jahr mit dem Bau von sogenannten Regenwasserkläreinrichtungen im Bereich der Autobahn 42 in Oberhausen. Zur Vorbereitung der benötigten Bauflächen finden voraussichtlich bereits ab Dienstag, 16. Januar, Rodungsarbeiten im Bereich der Wittekindstraße, der Arminstraße und der Osterfelder Straße statt. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis. Weiterlesen

Betriebsweg wird freigeschnitten

Dorsten. Der Lippeverband führt am Freitag, 12. Januar, und Samstag, 13. Januar, Arbeiten an seinem Betriebsweg entlang der alten Wienbachtrasse im Waldgebiet Nöttelkamp durch. Auf rund 300 Metern wird der nicht-öffentliche Weg freigeschnitten. Weiterlesen

Klimaanpassung: Dorsten auf dem Weg zur Schwammstadt

Dorsten. Extremes Wetter mit Starkregen oder Hitze nimmt als Folge des Klimawandels zu. Regenwasser spielt bei der Anpassung an die veränderten Umstände in Städten eine zentrale Rolle. Die Zukunftsinitiative Klima.Werk setzt sich für den Umbau von öffentlichen und privaten Infrastrukturen ein – und hat nun mit der Stadt Dorsten ein neues Mitglied. Damit wächst das Netzwerk von Emschergenossenschaft, Lippeverband und Kommunen. Weiterlesen

Zur Entlastung des Rotbachs: Lippeverband steuert Rotbachsee

Dinslaken. Um den Rotbach im städtischen Verlauf zu entlasten und die aufgrund der Hochwasserlage angespannte Grundwassersituation für die Anwohner*innen zu entspannen, steuert der Lippeverband den Abfluss des Rotbachs so, dass maximal nur 3 Kubikmeter pro Sekunde durchgelassen werden. Weiterlesen