Meldungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen von Emschergenossenschaft und Lippeverband

EIB stellt weiteres Darlehen für Emscher-Renaturierung bereit

EU-Bank und Emschergenossenschaft unterzeichnen Vertrag über 500 Millionen Euro – Kredit ist bereits die vierte Finanzierung seitens der EIB für das Generationenprojekt Emscher-Umbau

Eines der größten Umweltprojekte Europas erhält erneut Unterstützung der Europäischen Investitionsbank (EIB). Die EU-Förderbank stellt der Emschergenossenschaft einen weiteren Darlehensrahmen in Höhe von 500 Millionen Euro für die umfangreiche Neugestaltung des Flusssystems zur Verfügung.

Weiterlesen

Lippeverband führt abschließende Arbeiten durch

Hamm. Die Abteilung Stadtentwässerung Hamm des Lippeverbandes hat im vergangenen Jahr begonnen, unter anderem eine Betonsanierung im Bereich des Stauraumkanals in der Ostwennemarstraße durchzuführen. Wie bereits angekündigt, finden nun abschließende Arbeiten statt, die am Freitag, 15. Januar, und Montag, 25. Januar, umgesetzt werden. Weiterlesen

Lippeverband spendet Honig seiner Bienenvölker

Hamm. Stolze 160 Kilogramm Honig haben die Bienenvölker des Lippeverbandes 2020 produziert – 13,5 Kilogramm davon hat die Stadtentwässerung Hamm nun vor Weihnachten an gemeinnützige Einrichtungen gespendet. Die Hammer Tafel, das Hammer Hospiz und die Bahnhofsmission freuen sich über mehrere Gläser des „flüssigen Goldes“. Weiterlesen

Saubere Zukunft für die Emscher: Umweltministerium fördert innovative Klärtechnik mit über 31 Millionen Euro

Dortmund. Um die Gewässerqualität der Emscher weiter zu verbessern, stellt das Umweltministerium der Emschergenossenschaft 31,4 Millionen Euro für eine Nachrüstung und Optimierung der Kläranlage in Dortmund-Deusen zur Verfügung. Mit den Fördermitteln wird eine sogenannte vierte Reinigungsstufe realisiert, die das Wasser noch besser von Spurenstoffen befreien kann. Darüber hinaus erfolgt eine energetische Verbesserung der Anlage. Weiterlesen

Renaturierung der Boye: Brückensperrung im Pelkumer Feld

Bottrop/Gladbeck. Im September 2019 hat die Emschergenossenschaft gemeinsam mit den Städten Bottrop und Gladbeck die renaturierte Trasse der Boye im Pelkumer Feld westlich der B 224 geflutet. Ein Jahr später begann die Revitalisierung der einstigen Köttelbecke im weiteren Verlauf der Strecke. Aus diesem Grund muss die Brücke, die über den alten Verlauf der Boye führt, zurückgebaut werden. An gleicher Stelle baut die Emschergenossenschaft einen neuen Durchlass für den Kanal. Weiterlesen

Emscher-Umbau in Gelsenkirchen schreitet weiter voran

Gelsenkirchen. Im Rahmen des Emscher-Umbaus steht die Entflechtung des Pumpwerks Gelsenkirchen-Altstadt einschließlich der zulaufenden Gewässergräben Holbeingraben und Hauptkanal Gelsenkirchen an. Die Bauarbeiten werden Anfang Januar 2021 mit den ersten Vorbereitungen zur Baustelleneinrichtung beginnen. Die Maßnahme wird knapp zwei Jahre dauern. Weiterlesen

Hauptkanal Sterkrade: Arbeiten schreiten voran

Oberhausen. Im Rahmen der Arbeiten der Emschergenossenschaft für den Hauptkanals Sterkrade wird die Brücke Wewelstraße/Rieforths Hof voraussichtlich ab Freitag, 18. Dezember, wieder freigegeben. Mitte 2021 wird noch einmal eine Sperrung erforderlich, wenn das Gewässer an den neuen Abwasserkanal angeschlossen wird – künftig wird dann kein Schmutzwasser mehr im offenen Hauptkanal Sterkrade fließen. Weiterlesen

Vorbereitung für das Hochwasserrückhaltebecken am neuen Hoppeibach

Hamm. Am Herringer Bach und Hoppeibach kümmert sich der Lippeverband aktuell um die Neuordnung des Gewässersystems, damit die offene Abwasserführung in Hamm bald Geschichte ist. Am kommenden Mittwoch, 16. Dezember, beginnen Gehölzarbeiten für den Bau sowohl des neuen Hochwasserrückhaltebeckens als auch des sogenannten Ausleitungsbereiches. Diese Trasse ermöglicht, dass der spätere Hoppeibach zum neuen Pumpwerk Bocksheide fließen kann. Weiterlesen

Neun Regenwasserbehandlungsanlagen für die neue Emscher

Oberhausen. Die neue Emscher kommt! So steht es auf dem neuen Megaposter der Emschergenossenschaft am Gasometer Oberhausen – und für die Abwasserfreiheit in der Emscher arbeitet der Wasserwirtschaftsverband derzeit auf Hochtouren. Damit das Schmutzwasser in Zukunft im unterirdischen Kanal und sauberes Regenwasser in der Emscher landet, baut die Emschergenossenschaft in Oberhausen aktuell neun (!) Regenwasserbehandlungsanlagen. Weiterlesen

Lippeverband erneuert Kanal in der Gartenstraße

Hamm. Aufgrund des Fahrbahneinbruchs in der Gartenstraße hat die Stadtentwässerung Hamm den Zustand des dort verlaufenden Abwasserkanals ermittelt. Das Ergebnis zeigt, dass eine punktuelle Reparatur im Bereich des entstandenen Hohlraumes nicht zweckmäßig ist. Um weitere kleinere Schadstellen frühzeitig zu beheben, plant der Lippeverband den Kanal zwischen den Einmündungen Hoher Weg und Immanuel-Kant-Straße zu erneuern. Weiterlesen