Meldungen

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen von Emschergenossenschaft und Lippeverband

Ein Fluss im Übergang

Seit einem Jahr ist die Emscher vollständig frei von Abwasser

„Ziel erreicht – die Emscher ist sauber!“, lautete vor einem Jahr die lang ersehnte Schlagzeile. Nach 30 Jahren und 5,5 Milliarden Euro hatte die Emschergenossenschaft den Fluss vom Abwasser befreit. Über 170 Jahre lang wurde zuvor ungeklärtes Abwasser in die Emscher und ihre Nebenläufe geleitet. Seit dem Jahreswechsel 2021/2022 ist damit Schluss – dank eines neuen unterirdischen, mehr als 430 Kilometer langen Kanalnetzes und vier modernen Großkläranlagen. Zusammen mit der Universität Duisburg-Essen überwacht der Wasserwirtschaftsverband seitdem die Entwicklung der Emscher zurück zu einem natürlichen Fluss. Nach dem ersten Jahr der Abwasserfreiheit zieht die Emschergenossenschaft ein erstes Fazit.

Weiterlesen

HaLiMa: Weiterer Baufortschritt für die neue Lippeaue

Haltern-Lippramsdorf/Marl. Die Arbeiten an der großen Baustelle für die neue Lippeaue schreiten zügig voran: Zwischen Oelder Weg und dem Pumpwerk Große Mersch, das sich auf Höhe der Wiesenstraße befindet, hat der Lippeverband den Oberboden bereits auf beiden Seiten des alten Deiches vollständig abgetragen. Ab der kommenden Woche kann daher der alte Deich lageweise abgetragen werden. Weiterlesen

Lippeverband renaturiert den Dattelner Mühlenbach und stärkt den Hochwasserschutz

Datteln. Im Februar finden Rodungsarbeiten entlang des Dattelner Mühlenbaches zwischen Wiesenstraße und Castroper Straße statt. Die Rodungsarbeiten dienen als Vorbereitung für die anstehende Renaturierung des Dattelner Mühlenbaches durch den Lippeverband in diesem Bereich. Im Anschluss an die Rodungsarbeiten müssen eine Kampfmittelsondierung und weitere Bodenuntersuchungen durchgeführt werden, bevor im Sommer die Arbeiten zur Renaturierung beginnen können. Vorher wird der Lippeverband interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung einladen und dort die geplante Maßnahme vorstellen. Weiterlesen

Zurück zur Natur am Sellmannsbach

Gelsenkirchen. Nachdem im Dezember 2022 bereits die Arbeiten zur Renaturierung des Sellmannsbaches im südlichen Verlauf in Gelsenkirchen-Bulmke begannen, folgt nun der zweite Bauabschnitt in den Stadtteilen Bismarck und Schalke. Im Laufe der kommenden Woche starten die vorbereitenden Maßnahmen zum gemeinsamen Bauprojekt von Abwassergesellschaft Gelsenkirchen mbH (AGG)/Gelsenkanal und Emschergenossenschaft. Bis Herbst 2024 wird der Sellmannsbach auf rund 1,6 Kilometern ökologisch aufgewertet sowie Naherholungs- und Entdeckerbereiche für die Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger geschaffen. Weiterlesen

Emschergenossenschaft sorgt für Stabilität des Deiches

Dinslaken. Von der Emscher-Mündung auf einer Strecke von über sieben Kilometern fast bis zur Grenze des Stadtgebietes müssen ab Dienstag, 31. Januar, Bäume gefällt werden. Grund ist: Sie können bei Starkwetterereignissen die Stabilität des Deiches gefährden. Weiterlesen

Kanalsanierungen in Bockum-Hövel und Heessen

Hamm. In sechs Straßen in Hamm-Bockum-Hövel sowie einer Straße in Heessen wird der Lippeverband in den kommenden Monaten 50 Jahre alte Abwasserkanäle sanieren. Betroffen sind: Schulstraße und Pieperstraße, Pferdekamp, Erlenfeldstraße, Falkenstraße und Dohlenweg sowie die Wilhorststraße in Heessen. Der Lippeverband bittet um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen. Weiterlesen

Klimaparkplatz speichert Wasser und schützt vor Starkregen

Herne. Nach fünf Monaten Bauzeit ist am Montag, 16. Januar 2023, im Rahmen der Klimafolgenanpassung in Herne an der Straße Im Sportpark der erste klimagerechte Parkplatz fertiggestellt worden. Das Bauprojekt ist im Rahmen der Zukunftsinitiative Klima.Werk entstanden. Weiterlesen

Nachbarschaft freut sich auf den klimarobusten Mini-Wald für Essen-Bochold

Essen. Das Interesse in der Bürgerschaft am „Tiny Forest“-Projekt in Essen-Bochold ist groß: Das zeigte sich vor Ort bei einer Info-Veranstaltung zu dem Mini-Wald, der auf rund 200 Quadratmetern im Haus-Berge-Park ab diesem Frühjahr entstehen soll. Vertreter*innen aus der benachbarten Schule, dem Seniorenzentrum und dem Stadtteil erklärten ihre Bereitschaft, sich an der Pflanzaktion und der Pflege des Waldes im Miniaturformat zu beteiligen. Weiterlesen

Neue Brücke über die Boye noch nicht begehbar

Bottrop/Gladbeck. Zurzeit renaturiert die Emschergenossenschaft die Boye in Bottrop zwischen der B224 und der Prosperstraße. Wo über 100 Jahre lang das Abwasser von privaten Haushalten und Industrie in der offenen Köttelbecke langfloss, entsteht wertvoller Lebensraum für Flora und Fauna sowie neue Fuß- und Radwegeverbindungen entlang und über das Gewässer. Diese Woche hat die Emschergenossenschaft eine neue Fuß- und Radwegbrücke über die Boye eingehoben. Der Wasserwirtschaftsverband weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass aus Sicherheitsgründen diese Brücke noch nicht benutzbar ist und die Absperrungen unbedingt zu beachten sind. Weiterlesen

Baustraße am Niederfeldsee wird zurückgebaut

Essen. Die Baustraße zwischen Jahnplatz und Grieperstraße wird nun zurückgebaut und in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Der Bau von unterirdischen Abwasserkanälen, um die einstige Köttelbecke Sälzerbach vom Abwasser zu befreien, hatten die Einrichtung einer Baustraße notwendig gemacht. Der jetzige Rückbau wird – abhängig von der Witterungslage – drei Monate in Anspruch nehmen. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen. Weiterlesen

Emschergenossenschaft renaturiert Wattenscheider Bach

Gelsenkirchen. Bis 2021 floss noch Abwasser im Wattenscheider Bach – einer von vielen sogenannten Köttelbecken im Ruhrgebiet. Nachdem der Bach nun vom Abwasser befreit ist, geht die Emschergenossenschaft den nächsten Schritt: Im zweiten Quartal 2023 renaturiert der Wasserwirtschaftsverband den Wattenscheider Bach ab seiner Mündung in den Schwarzbach auf einer Länge von 450 Metern. Weiterlesen