CrowdWater-App: Bürger*innen sammeln Daten für die Forschung

Emschergenossenschaft und Lippeverband stärken Gewässer gegen die Folgen des Klimawandels

Der Klimawandel macht den Gewässern im Emscher-Lippe-Gebiet zu schaffen. Langanhaltende Dürrephasen wechseln sich mit Starkregenereignissen ab. Diese Wetterextreme haben deutlich sichtbare Auswirkungen auf die Bäche und Flüsse der Region. Um diese Auswirkungen noch besser dokumentieren und wissenschaftlich untersuchen zu können, setzen Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) nun auch auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger. Mittels ihrer Smartphones und der App „CrowdWater“ können sie nun Pegelstände von Gewässern melden.

Weiterlesen

Rodungsarbeiten zwischen Heerstraße und Konrad-Adenauer-Straße

Dinslaken. Die Emschergenossenschaft führt zurzeit zwischen Heerstraße und Konrad-Adenauer-Straße Rodungsarbeiten durch. Bei dieser von der Bezirksregierung Düsseldorf genehmigten Maßnahme handelt es sich um vorbereitende Arbeiten für weitergehende Maßnahmen im Bereich der Emscher-Böschung. Weiterlesen

Emscher-Brücke zwischen Herne und Recklinghausen wird komplett erneuert

Herne/Recklinghausen. Die Emschergenossenschaft erneuert in diesem Jahr die vielbefahrene Emscher-Brücke an der Paul-Gerhardt-Straße an der Stadtgrenze zwischen Herne und Recklinghausen. Als vorbereitende Maßnahme zur Herrichtung der künftigen Bauflächen werden in der letzten Februarwoche (ab Montag, 26. Februar) Rodungsarbeiten im Bereich der Paul-Gerhardt-Straße (Herne) und der Horsthauser Straße (Recklinghausen) durchgeführt. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis. Weiterlesen

Erster „Sprung über die Emscher“ für Bürger*innen

Castrop-Rauxel. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können in der kommenden Woche erstmalig das spektakuläre Brückenbauwerk „Sprung über die Emscher“ im Rahmen von Führungen begehen. Die Emschergenossenschaft bietet diese am Freitag, 23. Februar, und Samstag, 24. Februar, am Wasserkreuz in Castrop-Rauxel an. Eine Teilnahme ist ausschließlich nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich. Weiterlesen

Streuobstwiese in Heeren-Werve: Workshop zu Grundlagen im Obstbaumschnitt

Kamen. Das Stadtteilmanagement Heeren-Werve, die Stadt Kamen und der Lippeverband laden am Samstag, 24. Februar, alle Interessierten zum Grundlagenworkshop „Obstbaumpflege“ ein. Los geht es um 10 Uhr auf der Streuobstwiese in Kamen Heeren-Werve. Andreas Wegmann, Baumschul- und Gärtnermeister mit 30 Jahren Erfahrung im Bereich Obstbaumschnitt, wird den Teilnehmenden in einer knappen Stunde erste Grundlagen im Erziehungs- und Entwicklungsschnitt sowie der allgemeinen Obstbaumpflege mitgeben und für Fragen zur Verfügung stehen. Am Beispiel der zwölf Obstbäume vor Ort werden Schnitte erläutert und Pflegetipps gegeben. Weiterlesen

Medikamentenresten auf der Spur

Emscher-Lippe-Region. Welche Stoffe lösen sich im Wasser? Wie funktioniert eigentlich eine Kläranlage? Und wie gelangen Medikamente in den Bach? Auf diese Fragen geben Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) zusammen mit der Universität Duisburg-Essen Antwort. Unter dem Motto „Auf Spurensuche – Medikamente und andere Stoffe im Wasser“ bieten die Wasserwirtschaftsverbände zum Thema Mikroverunreinigungen und deren Wirkungen auf Menschen und Umwelt ab dem 27. Februar 2024 eine digitale Fortbildung speziell für Lehrkräfte, Umweltbildende und Studierende an. Weiterlesen

Vier Tage Dauerregen begrüßten das neue Jahr

Emscher-Lippe-Region. Der Start ins neue Jahr war für viele Menschen in der Emscher- und Lippe-Region alles andere als ruhig. Die Starkregen- und Hochwasserlage zog sich vor allem an der Lippe über den Jahreswechsel bis in den Januar hinein. Die Auswertung der Niederschlagsdaten durch die Fachleute von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) zeigen: Vom 1. bis zum 4. Januar fiel mehr als die Hälfte des Niederschlages des gesamten Monats. Weiterlesen

Lippeverband verlegt neue Kanalrohre in Hamm-Wambeln

Hamm. Der Lippeverband verlegt in der kommenden Woche neue Kanalrohre in der Straße „Im Aul“. Dafür sperrt der Wasserwirtschaftsverband ab Montag, 12. Februar, einen 50 Meter langen Abschnitt der Straße. Während der Sperrung können weder Autos noch Radfahrende und Fußgänger*innen den Abschnitt passieren. Der Lippeverband bittet um Verständnis. Weiterlesen

Lippeverband erweitert seine Kläranlage in Reken

Reken. Der Lippeverband plant, im Laufe dieses Jahres mit der Erweiterung seiner Kläranlage in Reken zu beginnen. Dabei wird die Kapazität der Anlage von aktuell 12.500 auf künftig 15.000 Einwohnerwerte (Menschen plus Industrie) erhöht. Zur Vorbereitung der Bauflächen führt der Lippeverband in den kommenden Tagen Rodungsarbeiten auf seinem Gelände durch. Die Maßnahme soll in der folgenden Woche abgeschlossen sein. Weiterlesen

Pumpwerke für die Zukunft

Hamm. In Hamm sind die ersten Pumpwerke des Lippeverbandes mittlerweile „begehungsfrei“: Ein Großteil der Wartungs- und Überprüfungsmechanismen funktioniert damit automatisiert. Nur noch zirka zehn Prozent der bisherigen Wartungszeit werden benötigt, um die Technik der Pumpwerke durch das Betriebspersonal zu kontrollieren. Dadurch ergibt sich ein enormes Effizienzpotenzial, denn freigesetzte Kapazitäten können insbesondere in die weitere Innovation der Anlagentechnik investiert werden. Weiterlesen

Aldenrade: Neubau der Grundwasserbrunnen

Duisburg. Die Emschergenossenschaft plant den Neubau einer Grundwasserbrunnenanlage in Duisburg-Aldenrade. Die aktuell bestehende Anlage mit insgesamt 13 Brunnen wurde bereits in den 1980er-Jahren als Folge des Steinkohlebergbaus in Betrieb genommen. Mit Blick auf die klimawandelbedingte Zunahme von Starkregenereignissen, die ebenfalls einen Einfluss auf den Grundwasserspiegel haben, wird die Leistungsgrenze der Anlage schnell erreicht sein. Mit der Planung der neuen Anlage hat die Emschergenossenschaft bereits vor einigen Jahren begonnen, der Entwurf befindet sich aktuell in der Genehmigungsphase. Weiterlesen