Stoppenberger Bach: Vorbereitungen für den neuen unterirdischen Abwasserkanal

Erste Maßnahmen bereits ab der kommenden Woche

Essen. Im Rahmen des Generationenprojekts Emscher-Umbau befreit die Emschergenossenschaft auch den Stoppenberger Bach vom Abwasser. Dazu errichtet sie entlang des Gewässers zwischen Elisenstraße und Twentmannstraße im Stadtteil Stoppenberg einen Abwasserkanal mit Regenwasserbehandlungsanlagen. Während die eigentlichen Bauarbeiten erst im Herbst 2020 beginnen, finden ab der kommenden Woche bereits vorbereitende Maßnahmen statt.

Zur Freimachung der künftigen Bauflächen werden vorbereitend Fäll- und Rodungsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten fokussieren sich zwischen Elisenstraße und Essener Straße auf Einzelflächen im direkten Bereich bzw. im Zufahrtsbereich der späteren Baustelle. Ebenso finden Rodungen auf dem Gebiet des heutigen Pumpwerkes Stoppenberger Bach und des Hundeplatzes an der Twentmannstraße statt. Die Arbeiten beginnen am Montag, 3. Februar, und sollen bis Ende Februar abgeschlossen sein. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis.