Soest: Foto-Expedition Lippeland lädt Hobby-Fotografen zur Pirsch ein

Die Stadt ganz neu entdecken

Soest. Die Foto-Fans stehen mit gezückten Kameras in den Startlöchern: Am Samstag, 27. Juli, findet die Foto-Expedition Lippeland in Soest statt. Die Volkshochschule Soest, die Stadt und der Lippeverband laden zum zweiten Mal zu dem Foto-Wettbewerb mit besonderen Herausforderungen ein.
„2016 konnten wir uns zum Auftakt der Foto-Expedition in Soest über 118 Expeditions-Teilnehmer freuen. Ich setze darauf, dass es in diesem Jahr noch viel mehr werden, denn unsere Stadt und die Umgebung bieten beste Voraussetzungen für gelungene Motive“, so Thomas Nübel, Abteilungsleiter Bildung und Sport sowie Leiter der Volkshochschule der Stadt Soest.

12 Stunden Zeit für 18 Fotografien

Am Tag der Foto-Expedition gilt es entweder im Team oder als Einzelperson, 18 Fotografien zu Themen wie „Gute Nachbarschaft“ oder „Natur pur“ zu schießen. Dabei muss die vorgegebene Reihenfolge exakt eingehalten werden – pro Thema ein Foto. Nachprüfbar ist dies durch die Anordnung der Dateien auf dem Chip. Nur ein „Joker“, aufgenommen zu einem beliebigen Zeitpunkt am Wettbewerbstag, darf ein anderes Bild ersetzen.

Um die Aufgaben zu bewältigen, haben die Teilnehmenden den ganzen Tag Zeit: Ab 9 Uhr morgens holen die Hobby-Fotografen die Unterlagen mit der Themenliste auf dem Soester Marktplatz ab, bis 21 Uhr muss der Chip mit den Bilddateien bei der VHS Soest abgegeben werden.

Hobby-Fotografinnen und -Fotografen entdecken Soest neu

„Die besonderen Bedingungen regen die Kreativität an. So entdecken die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Soest noch einmal aus einem ganz neuen Blickwinkel – ein außergewöhnlicher Wettbewerb, den wir gerne wieder unterstützen“, betont Inga Kreis von der Sparkasse SoestWerl.

Dabei reicht eine schlichte Digitalkamera oder ein Handy mit mindestens sechs Megapixeln völlig aus, um am Wettbewerb teilzunehmen. „Es geht um die außergewöhnliche Umsetzung einer Foto-Serie und nicht um perfekt ausgeleuchtete Bilder“, betont Bernhard Klug, Projektleiter der Foto-Expedition.

Geschichte der Foto-Expedition

Der Foto-Wettbewerb Lippeland ist jetzt im zwölften Jahr eine Erfolgsstory. Seit 2007 lädt der Lippeverband zusammen mit seinen Partnern zum Fotowettbewerb ein. Bei über 30 Veranstaltungen erkundeten mehr als 4.000 Interessierte zwischen 12 und 83 Jahren das Lippeland – immer mit dem Ziel vor Augen, die Region vor der eigenen Haustür neu zu erleben und fotografisch festzuhalten. Die Foto-Expedition Lippeland findet aktuell im Drei-Jahres-Turnus in folgenden Städten statt: Dorsten, Dülmen, Haltern am See, Hamm, Kamen, Lünen, Soest, Voerde und Wesel. 2019 ist die Foto-Expedition in Soest und Dorsten zu Gast.

Preise & Jury

Den Siegern winken attraktive Preise: 600 Euro für den ersten, 300 für den zweiten und 200 Euro für den dritten Preis sind es in der Kategorie „Jugend“ (bis 17 Jahre). In der Erwachsenen-Kategorie winken dem ersten Preisträger 1000 Euro, 600 sind es für den zweiten und 300 Euro für den dritten Platz.

Die Auswahl und Prämierung der besten Bildserien erfolgt anonym durch eine unabhängige Jury. Am 1. Oktober werden die Preise in Soest verliehen – die prämierten Bildserien anschließend ausgestellt.

Anmeldung

Weitere Informationen sind auf der Internetseite https://lippeland.de zu finden. Anmelden kann man sich über das Kontaktformular auf der Internetseite oder per E-Mail an vhs@soest.de oder an happe.sabrina@eglv.de (Lippeverband).

Sponsoren & Unterstützer

Damit ein Wettbewerb, der zur Identifikation mit der eigenen Heimat beitragen soll, erfolgreich veranstaltet werden kann, ist die Unterstützung heimischer Unternehmen sehr wichtig. Für die freundliche Unterstützung möchten wir uns herzlich bei folgenden Unternehmen bedanken: Sparkasse SoestWerl, Kuchenmeister GmbH, Soester Anzeiger, Druckerei Eindrucksvoll, Fotoschule Deutschland und hjahn.com.