Große Hellbach-Feier zum Abschluss der Bauarbeiten

Am 20. September ab 11 Uhr

Recklinghausen. Nach etwas mehr als zehn Jahren Bauzeit endet in diesem Sommer der Umbau des Hellbach-Systems. Aus den einstigen „Köttelbecken“ Breuskes Mühlenbach und Hellbach hat die Emschergenossenschaft mittlerweile idyllische Gewässer geschaffen. Den Abschluss der Arbeiten und die Einweihung des Blauen Klassenzimmers direkt am Hellbach will die Emschergenossenschaft nun am 20. September gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern feiern – ihnen soll die neu geformte Natur schließlich übergeben werden.

Losgehen wird es von 11 bis 14 Uhr an der Käthe-Kollwitz-Schule (Gneisenaustraße 49, 45661 Recklinghausen) mit der feierlichen Einweihung des neuen Hellbachs, des Blauen Klassenzimmers und des Hellbach-Weges. Mit dabei sein werden unter anderem Bürgermeister Christoph Tesche und Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft. Von 15.30 bis 18 Uhr werden Informations-Spaziergänge entlang des neuen Gewässers bis zum Regenrückhaltebecken Grullbad an der Baumstraße angeboten.

In die Umgestaltung des Hellbach-Systems hat die Emschergenossenschaft 122 Millionen Euro investiert. Davon entfallen 100 Millionen Euro auf den Bau des neuen unterirdischen Abwasserkanals und 21,7 Millionen Euro auf die ökologische Verbesserung des Ufers an Hellbach und Breuskes Mühlenbach.

Das Blaue Klassenzimmer am Hellbach entsteht im Rahmen der Kooperation „Gemeinsam für das Neue Emschertal“ zwischen der Emschergenossenschaft und dem NRW-Städtebauministerium.