Dümmerbach: Zechenstraße ab Anfang August wieder frei

Lippeverband baut Brücke ein

Datteln. Die Arbeiten am Dümmerbach sind auf der Ziellinie. Am Donnerstag, 4. Juli, fand der Einbau des Brückenbauwerks in der Zechen-straße statt. In den kommenden zwei Wochen schließen sich Asphalt- und Oberflächenarbeiten an. Voraussichtlich Anfang August dürfen sich die Anliegerinnen und Anlieger über das Ende der Arbeiten in diesem Bereich freuen.

Bis zum Ende des Jahres finden innerhalb der Maßnahme noch Restarbeiten an Maschinen- und Elektrotechnik im Bereich des Stauraumkanals statt. Bis diese Arbeiten abgeschlossen sind, führt der Dümmerbach noch Abwasser. Der Lippeverband bedankt sich für das Verständnis der Anwohnerinnen und Anwohner.

Hintergrund Dümmerbach

Der Dümmerbach ist ein offener Schmutzwasserlauf, der an der Castroper Straße beginnt und am Hochwasserrückhaltebecken im Hagem in den Mühlenbach mündet. Bis Mitte 2019 verlegt der Lippeverband parallel zum Gewässer unterirdische Kanalrohre mit Durchmessern zwischen 60 Zentimetern und zwei Metern. Zukünftig werden der Stadtteil und seine Anwohner durch die Renaturierung des Gewässers an Lebensqualität gewinnen.

Hintergrund Lippeverband

Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringt und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt.

Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung. Dazu gehört auch die ökologische Verbesserung technisch ausgebauter Nebenläufe. Darüber hinaus kümmert sich der Lippeverband in enger Abstimmung mit dem Land NRW um die Renaturierung der Lippe. Dem Lippeverband gehören zur Zeit 155 Kommunen und Unternehmen als Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen die Verbandsaufgaben finanzieren.