Bottrop: Emschergenossenschaft informiert über Liesenfeldbach

Bürger-Information am Mittwoch, 7. August, um 18 Uhr

Bottrop. Noch fließt im Liesenfeldbach in Bottrop auch Schmutzwasser. Das wird sich aber bald ändern! Schon im September beginnt die Emschergenossenschaft mit dem Bau eines unterirdischen Abwasserkanals – die ökologische Verbesserung folgt. Am Mittwoch, 7. August, um 18 Uhr informieren Fachleute der Emschergenossenschaft interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Baumaßnahme. Treffpunkt ist das Vereinsheim des Kleingärtnervereins „Am Liesenfeld“ e.V. ›1933‹ Bottrop (Liesenfeldstr. 1, 46240 Bottrop).

615 Meter Kanalrohr wird die Emschergenossenschaft parallel zum Gewässer verlegen. Fließt das Abwasser erst mal durch die Rohre, beginnt die ökologische Verbesserung: Der Liesenfeldbach wird von seinem Betonkorsett befreit, eine neue Auenlandschaft entsteht und Flora und Fauna kehren zurück an das Gewässer.

Baustraße und Materiallager

Damit die Kanalrohrelemente und weitere Materialien auf kürzestem Weg zu der Baustelle gelangen, richtet die Emschergenossenschaft eine Baustraße ein. Diese verläuft in der Achse des Gewässers von der Straße „Im Gewerbepark“ und dem Ostfriedhof. Im Bereich der Straße „Im Gewerbepark“ wird es temporäre Verkehrsregelungen geben, die zu Verkehrsbehinderungen führen können. Um Material und Werkzeug zu lagern, wird im Kreuzungsbereich der Liesenfeldstraße und des Liesenfeldbachs ein Lagerplatz eingerichtet. Der Kreuzungsbereich muss während der Bauzeit temporär gesperrt werden.