Blaues Klassenzimmer: Auftaktveranstaltung wird verschoben

Lippeverband und Stadt laden erneut ein, sobald ein Termin möglich ist

Sobald ein neuer Termin feststeht, werden Lippeverband und Stadt erneut dazu einladen. Der Lippeverband bittet um Verständnis für die vorläufigen Maßnahmen. Letztlich dienen sie der Eindämmung des Coronavirus und damit der Gesundheit aller.

Hintergrund

Das Projekt realisiert der Lippeverband gemeinsam mit der Stadt Datteln, denn das Klassenzimmer unter freiem Himmel wird immer an die Gegebenheiten vor Ort angepasst. Die „Blauen Klassenzimmer“, die die Emschergenossenschaft bereits in Gladbeck, Duisburg und Dortmund gebaut hat, sehen in jeder Stadt anders aus. Der ähnlich einem Amphitheater angelegte Lernort befindet sich direkt am Wasser und ermöglicht Kindern und Schülern, das Ökosystem Fluss aus der Nähe zu erleben.

„Gemeinsam an der Lippe“

Das Blaue Klassenzimmer in Datteln ist ein Projekt der Kooperation „Gemeinsam an der Lippe“. Es wird zu 80 Prozent mit Mitteln der Städtebauförderung des Landes und des Bundes ermöglicht, 20 Prozent der Kosten trägt der Lippeverband. „Gemeinsam an der Lippe“ ist eine Kooperation von Lippeverband, Städtebau- und Umweltministerium des Landes NRW sowie der Lippe-Kommunen. Das Ziel: Wasserwirtschaft, naturnahe Gewässerentwicklung und Stadterneuerung miteinander zu verknüpfen.

Lippeverband

Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringt und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt.

Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung. Dazu gehört auch die ökologische Verbesserung technisch ausgebauter Nebenläufe. Darüber hinaus kümmert sich der Lippeverband in enger Abstimmung mit dem Land NRW um die Renaturierung der Lippe. Dem Lippeverband gehören zurzeit 155 Kommunen und Unternehmen als Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen die Verbandsaufgaben finanzieren.

www.eglv.de