Mach mit am Fluss!

Für die Region

Emscher-Lippe-Erlebnis für alle

Beim Emscher-Umbau sind wir auf die Zielgerade eingebogen. Der größte und wichtigste Meilenstein unseres Generationen-Projektes wird mit der Abwasserfreiheit im Emscher-System Ende 2021 erreicht sein. Neben den bereits umgestalteten Gewässern und bestehenden ökologischen Schwerpunkten, stehen weitere Renaturierungsmaßnahmen an der Emscher bevor. Das revitalisierte Emscher-System wird künftig ein wichtiges Beispiel für die Möglichkeiten urbaner Biodiversität im aquatischen Bereich sein – und daneben ein wertvoller Erlebensraum für zukünftige Generationen.

Wir wollen diesen Anlass nutzen: Die Emscher soll erlebbar werden – vom ehemaligen Meideraum zum Naherholungsgebiet mit viel Aufenthaltsqualität und Freizeitangeboten. Auch an der Lippe und den vielen Nebengewässern hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan: Die Lippe ist nicht nur der längste Fluss Nordrhein-Westfalens, sondern bald auch der schönste. Dafür sorgen wir gemeinsam mit dem Land NRW unter anderem mit dem Programm „Lebendige Lippe“.

Wichtig für uns sowohl beim Emscher-Umbau als auch beim Programm „Lebendige Lippe“: Wir wollen zu einer wirtschaftlich leistungsfähigen, sozial ausgewogenen und ökologisch positiven Entwicklung beitragen. Dafür bleibt Partizipation ebenfalls ein wichtiges Thema für uns – und das Angebot ist vielfältig: Bei „Mach mit am Fluss!“ werden im gesamten Emscher- und Lippe-Einzugsgebiet spannende Orte geschaffen. Wir wollen den Menschen die Gewässer zurückgeben und rufen unter „Mach mit am Fluss!“ zum Miterleben und Mitlernen sowie zum weiterem Mitentwickeln und -gestalten auf.

In einer Vielzahl von langfristigen Projekten, Bildungsaktivitäten und Veranstaltungen sind wir gemeinsam mit den Menschen der Region aktiv. Hier werden Sie über die schon etablierten Formate informiert.

Eine Übersicht finden Sie hier in der Karte:

Crowdfunding

Crowdfunding ist eine moderne Form, tolle Projekte zu unterstützen. Unsere Emscher-Lippe-Crowdfunding-Plattform bietet eine Chance, dass Menschen aus der Emscher-Lippe-Region gemeinsam etwas für ihre Region tun. Mit der Plattform geben wir Schulen, Kindergärten, Vereinen und Organisationen die Möglichkeit, ihre Ideen und Projekte vorzustellen, mit der Unterstützung von vielen Menschen zu finanzieren und so eine langfristige Fördergemeinschaft aufzubauen.

Bildungsengagement

Aktives Mitmachen ist unmittelbar mit Lernen und unserem Bildungsengagement verbunden. In den Themenfeldern Wasser und Nachhaltigkeit fördern wir mit unserem Bildungsangebot Wissen und Kompetenzen, geben Handlungsimpulse und bereiten so den Weg für Lern- und Veränderungsprozesse. Die Umsetzung konkreter Projekte wie zum Beispiel unserer Schulexkursionen oder “Macht’s klar” ermöglicht Wissensaustausch, Vernetzung und Partizipation.

Kooperation "Gemeinsam für das Neue Emschertal"

Vor allem die Stadtteile entlang der Emscher und ihrer Nebenläufe, die als Problemstandorte gelten, profitieren vom Emscher-Umbau. Durch den Bau des Abwasserkanals und die ökologische Umgestaltung ergeben sich unzählige Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebensqualität und der ökologischen Situation in den Stadtvierteln. Bereits seit 2006 konnten im Rahmen einer gemeinsamen Kooperationsvereinbarung mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen zahlreiche gemeinsame Projekte in Gebieten der Städtebauförderung angeschoben und umgesetzt werden.

Kooperation "Gemeinsam an der Lippe"

2014 haben wir in Zusammenarbeit mit der Stadt Lünen, dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW und dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW die Kooperation ins Leben gerufen.

Ziel ist es, Wasserwirtschaft, naturnahe Gewässerentwicklung und integrierte Stadtentwicklung miteinander zu verknüpfen, und somit Erfahrungsaustausch und Dialog sowie für die Entwicklung und Umsetzung von gemeinsamen Projekten und Maßnahmen möglich zu machen. Wie auch in der Emscher-Region, geht es darum die Gewässer erlebbar zu machen und die Lebensqualität der Menschen in den Stadtteilen zu verbessern.

Emscher-Höfe

Vom idyllischen Emscherquellhof in Holzwickede über den Hof Emscher-Auen in unmittelbarer Nähe unseres größten Hochwasser-Rückhaltebeckens in Dortmund/Castrop-Rauxel bis zum Mündungshof in Dinslaken: Sie alle liegen zentral an der Emscher und dem Emscher-Weg. Auf dem Gelände unserer ehemaligen Kläranlage Berne-Mündung in Bottrop lädt der BernePark zum Verweilen ein. Alle vier Anlagen haben eines gemeinsam: Sie laden interessierte Menschen, Vereine oder Initiativen entlang der Emscher zum Mitmachen ein.

Radwege an Emscher und Lippe

Ein Spaziergang am Wasser, eine Radtour entlang des Gewässers – Flüsse laden seit jeher zum Radfahren, Wandern oder Verweilen ein. In der Emscher-Lippe-Region hat sich in den vergangenen Jahren viel verändert. Neue Wege am Wasser zeugen von diesem Wandel und ermöglichen uns vieles zu entdecken – von Technik, über Natur bis hin zur Kunst.

Weinbau an der Emscher

Seit 2012 bewirtschaften wir in Dortmund-Hörde am Phoenix See einen Weinberg: Die Weißwein-Rebsorte mit dem passenden Namen Phoenix wird hier biologisch angebaut. Ergebnis ist jedes Jahr ein frischer, leichter Sommerwein, der für gute Zwecke direkt am See ausgeschenkt wird. Vor Ort kann man auf einem kleinen Weinlehrpfad mehr über den Weinbau in Dortmund und seine Geschichte erfahren. Am Rüpingsbach in Dortmund-Barop betreiben wir unseren Mitmach-Weinberg. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, hier aktiv mitzumachen. Eine Weinexpertin unterstützt vor Ort und gibt praktische Einblicke in den Winzer-Alltag.

Insektenfreundliche Landschaften und Kooperationen mit Imker*innen

Als einer der großen Flächenbesitzer in Nordrhein-Westfalen haben wir besonders gute Möglichkeiten, durch geeignete Maßnahmen für Bienen und gegen das Insektensterben initiativ zu werden. So haben wir bereits 2011 begonnen, erste Feldversuche zur insektenfreundlichen Gestaltung von Betriebsanlagen und Deichbegrünung durchzuführen. Damit Insekten künftig wieder mehr Nahrung und Lebensraum finden, startete das Netzwerk Blühende Landschaft 2016 gemeinsam mit landwirtschaftlichen Betrieben, Kommunen und regionalen Initiativen das Projekt „Bienenblütenreich“

Darüber hinaus werden in einer erfolgreichen Kooperation mit Imker*innen geeignete Stellplätze auf unseren Flächen zur Verfügung gestellt. Derzeit gibt es bereits über 20 aktive „Emscher-Imker*innen“. Der lokal gewonnene Honig kann als „EmscherGold“ auf den Emscher-Höfen probiert und erworben werden.

Kooperation mit der KNAPPSCHAFT

Gemeinsam mit der Bochumer Krankenkasse KNAPPSCHAFT realisieren wir Freizeit- und Gesundheitsangebote entlang der Emscher. Ziel der Kooperation ist es, die gesundheitsfördernden Aspekte der durch den Emscher-Umbau neugewonnenen Lebensräume zu nutzen. Unsere gemeinsame Absicht: die Natur- und Flusslandschaft für die Menschen der Region erlebbar und nutzbar zu machen. So gibt es beispielsweise geführte und digitale „Glücksradtouren“ oder Workshops im Gesundheits- und Ernährungsgarten. Außerdem gibt es auch TrimmFit-Geräte für Sportbegeisterte entlang des Emscher-Wegs und an unseren Höfen.

Ein weiteres Highlight ist das jährlich stattfindende „Emscher-Picknick“.

Artenmeldeportal in Kooperation mit NABU|Naturgucker

Die Artenvielfalt an Emscher und Lippe entdecken und melden: Egal ob Anfänger*in oder Profi, an dieser Entdeckungsreise kann nun die gesamte Region teilhaben. Durch die Kooperation NABU|Naturgucker, dem „sozialen Netzwerk“ für Naturbeobachtende und alle, die es gerne werden wollen, gibt es nun ein eigenes Meldeportal, auf der alle Naturinteressierten ihre Tier- und Pflanzenbeobachtungen melden können.

Ergänzt wird das Portal durch die kostenlose NABU|Naturgucker-App, die es ermöglicht Beobachtungen direkt von unterwegs zu melden. Starten Sie Ihr persönliches, digitales Naturgucker-Feldbuch oder bewundern Sie die Entdeckungen Ihrer Mitbürgerinnen und -bürger.

Besucher*innenbetreuung

Was kann man in und um unsere renaturierten Gewässer entdecken, wie funktioniert eigentlich eine Kläranlage, was ist Belebtschlamm und welche Aufgabe haben Faultürme? Diese und viele andere Fragen beantworten wir Ihnen gerne auch vor Ort. Gruppen-Führungen über unsere Anlagen erfreuen sich großer Beliebtheit! Das Angebot gilt auch für Schulklassen. Besucher*innen  können unsere wasserwirtschaftlichen „Herzstücke“ direkt erleben und dabei Hintergründe zum Emscher-Umbau oder Wissenswertes zur Lippe erfahren.