Faszination.Transformation

Castrop-Rauxel: Sprung über die Emscher

Castrop-Rauxel

Die neue Landmarke der Stadt Castrop-Rauxel und des Emscherlandes ist eine zirka 450 Meter lange Fuß- und Radwegeverbindung am Wasserkreuz Emscher/Rhein-Herne-Kanal. Wer sie überquert, erlebt neue Perspektiven und erlangt neue Ausblicke in den Emscher-Raum.

Die 450 Meter lange Brücke in Doppel-S-Form, entwickelt auf der Grundlage eines internationalen Architekturwettbewerbs, führt einmal über den Rhein-Herne-Kanal und zweimal über die Emscher. Dem Brückenbauwerk im Osten vorgelagert ist der sogenannte Platz der Schichten, welcher den Auftakt bzw. Zugang für das Brückenbauwerk bildet. Ein Pendant zum Platz der Schichten findet sich im Westen der Brücke. Der Brückenvorplatz West erstreckt sich zwischen dem westlichen Brückenabgang und dem Landschaftspark Emscherland mit „Gläsernem Schacht“. Der Brückenvorplatz West bildet mit dem Platz der Schichten eine Spange und fügt somit das Bauwerk in die Landschaft ein.

Als Fuß- und Radwegebrücke nimmt sie zukünftig die regionalen Radwege Emscher-Park-Radweg und Emscher-Weg auf und vernetzt so die beiden Städte Castrop-Rauxel und Recklinghausen. Die dicht besiedelten Stadtteile Castrop-Rauxel-Ickern, -Habinghorst und -Henrichenburg werden mit dem Natur- und Wasser-Erlebnis-Park auf Recklinghausener Gebiet verbunden.

Neben der Verbindungsfunktion bildet die Brücke die Plattform für imposante Aussichten aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Das alte historische Wasserkreuz mit dem Emscher-Altarm sowie der „Alten Fahrt“ (Wartburginsel) und dem Kanalschwimmbecken ist von der Brücke aus sichtbar und erlebbar. Die Aussicht eröffnet neue Eindrücke und macht die räumlichen und zeitlichen Zusammenhänge der umgebenden Kulturlandschaft erfahrbar. Die Kulisse der Stadt Castrop-Rauxel wird mit dem Brückenbauwerk um eine neue Landmarke erweitert.

Informationen
Gewässerbezug: Emscher, Rhein-Herne-Kanal
Lage_Anschrift: Am Wasserkreuz, Industriestraße 57, 44581 Castrop-Rauxel
Bauzeit_Fertigstellung: 2021 – 2022
Dimension: 450 m langes Brückenbauwerk für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen
Handlungsfeld: Mobilität in der Region
Schirmprojekt: Emscherland
Projektpartner: Stadt Castrop-Rauxel, Emschergenossenschaft
Finanzierung_Förderung: • 8 Mio. Euro aus dem Bundesprogramm Nationale Projekte des Städtebaus
• 0,8 Mio. Euro kommunaler Eigenanteil Stadt Castrop-Rauxel
Downloads
PDF-Download
Sprung über die Emscher, Castrop-Rauxel
20.05.2021