Datum Verband wählen
24
Aug

Glücksradtour: Dinslaken (24. August)

Dinslaken – 24.08.2024

Die „Glücksradtouren“ sind ein Angebot der Emschergenossenschaft und der KNAPPSCHAFT im Rahmen der Kooperation „Gesund an der Emscher!“.

Auf den jeweils zirka 30 Kilometer langen, angenehm befahrbaren und abwechslungsreichen Routen führt Nikolai Wystrychowski durch verschiedene Achtsamkeitsübungen und gibt Impulse für einen gesunden Lebensstil. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie ihre Umgebung genauer wahrnehmen und so Entspannung und Glück in ihrem Alltag steigern können. Dazu gibt es spannende Infos rund um den Emscher-Umbau, das Generationenprojekt der Emschergenossenschaft zur Revitalisierung eines ganzen Fluss-Systems. Die verschiedenen Glücksradtouren – die der Emscher von der Quelle in Holzwickede bis zur Mündung in den Rhein in Dinslaken folgen – finden an mehreren Terminen zwischen April und August, immer von 10 bis 15 Uhr (mit einer Ausnahme), statt. Interessierte können die fünf verschiedenen Touren auch online  unter: eglv.de/gluecksradtouren einsehen und die Strecken ganzjährig nachfahren.

Termin: Samstag, 24. August, 10:00 – Der Treffpunkt wird nach Anmeldung eine Woche vorab per Mail mitgeteilt. Sie befinden sich in der Nähe der jeweiligen Bahnhöfe. Dort finden sich auch in allen Fällen ausreichend KFZ-Parkplätze.

Anmeldung: Die Teilnahme ist kostenfrei, da aber nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen wird um eine Anmeldung gebeten unter: www.radundsinn.de/gluecksradtour.

Hinweis: Die Tour hat eine Länge von zirka 30 Kilometern und ist bei einem angenehmen Tempo (zirka 15 km/h) gut zu bewältigen. Räder, Helme und Verpflegung müssen die Teilnehmenden selbst mitbringen. Tipps zu Anreise, Leihrädern & Co finden Sie in den FAQs auf der Anmeldeseite.

Webseite der Veranstaltung Weiterlesen
24
Aug

sevengardens-Workshop „Rotkohl 3.0“ – Kreiden und Farbpasten

Dinslaken – 24.08.2024

Weiterführender sevengardens-Workshop für neue Impulse in der Arbeit mit Pflanzenfarben!

Du weißt bereits, wie du ein Pigment und eine Aquarellfarbe aus Pflanzenfarben herstellst? (Falls du das erst lernen möchtest, besuche unseren Workshop „Rotkohl 2.0“.)

Nun möchtest du Kreiden und Farben herstellen, um auf Papier oder Stoff zu malen oder zu drucken? Dann ist unser Workshop „Rotkohl 3.0“ das Richtige für dich. Hier zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du deine eigenen Kreiden und Farbpasten aus Pflanzenfarben herstellen kannst.

Termine 2024

15.06.24 oder 24.08.24 oder 16.11.24
(die einzelnen Samstage sind unabhängig voneinander buchbar)

Zeitlicher Rahmen: 11-17 Uhr
Veranstaltungsort: sevengardens Atelier am Hof Emschermündung in Dinslaken

Ansprechpartner*in (für Rückfragen)
Peter Reichenbach und Jessica Färberkind

Anmeldung:
jessica@sevengardens.de

Weitere Informationen: https://hof.sevengardens.de/rotkohl3

Webseite Weiterlesen
25
Aug

Glücksradtour: Gelsenkirchen (25. August)

Gelsenkirchen – 25.08.2024

Die „Glücksradtouren“ sind ein Angebot der Emschergenossenschaft und der KNAPPSCHAFT im Rahmen der Kooperation „Gesund an der Emscher!“.

Auf den jeweils zirka 30 Kilometer langen, angenehm befahrbaren und abwechslungsreichen Routen führt Nikolai Wystrychowski durch verschiedene Achtsamkeitsübungen und gibt Impulse für einen gesunden Lebensstil. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie ihre Umgebung genauer wahrnehmen und so Entspannung und Glück in ihrem Alltag steigern können. Dazu gibt es spannende Infos rund um den Emscher-Umbau, das Generationenprojekt der Emschergenossenschaft zur Revitalisierung eines ganzen Fluss-Systems. Die verschiedenen Glücksradtouren – die der Emscher von der Quelle in Holzwickede bis zur Mündung in den Rhein in Dinslaken folgen – finden an mehreren Terminen zwischen April und August, immer von 10 bis 15 Uhr (mit einer Ausnahme), statt. Interessierte können die fünf verschiedenen Touren auch online  unter: eglv.de/gluecksradtouren einsehen und die Strecken ganzjährig nachfahren.

Termin: Sonntag, 12. August, 10:00 – Der Treffpunkt wird nach Anmeldung eine Woche vorab per Mail mitgeteilt. Sie befinden sich in der Nähe der jeweiligen Bahnhöfe. Dort finden sich auch in allen Fällen ausreichend KFZ-Parkplätze.

Anmeldung: Die Teilnahme ist kostenfrei, da aber nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen wird um eine Anmeldung gebeten unter: www.radundsinn.de/gluecksradtour.

Hinweis: Die Tour hat eine Länge von zirka 30 Kilometern und ist bei einem angenehmen Tempo (zirka 15 km/h) gut zu bewältigen. Räder, Helme und Verpflegung müssen die Teilnehmenden selbst mitbringen. Tipps zu Anreise, Leihrädern & Co finden Sie in den FAQs auf der Anmeldeseite.

Webseite der Veranstaltung Weiterlesen
22
Sep

Gesunder Boden – Gesunde Lebensmittel: Ackerlabor im Gesundheitsgarten Barop am 22. September

Dortmund – 22.09.2024

Was kann verantwortliche landwirtschaftliche Nutzung zu einem gesünderen Boden beitragen? Und wie trägt gesunder Boden zur Produktion gesunder Lebensmittel bei? Dem wollen wir bei einer Mitmach-Aktion im Ackerlabor mit praktischen Versuchen auf den Grund gehen.

Im Rahmen der Kooperation „Gesund an der Emscher!“ zwischen KNAPPSCHAFT und Emschergenossenschaft ist im Umweltkulturpark, rund um den Weinberg der Emschergenossenschaft, ein 3.400 Quadratmeter großer, naturnaher Gesundheits- und Ernährungsgarten entstanden. Regelmäßig finden hier kostenlose Mitmach-Seminare rund um die Themen „Pflanzen gesund nutzen, alternative Wege beim Gärtnern, Nachhaltigkeit und Artenvielfalt“ statt. Neben nachhaltigen Naturerlebnissen wird auch vermittelt, wie man gesundheitsfördernde und umweltfreundliche Verhaltensweisen langfristig in den Alltag integrieren kann. Es lohnt sich, im Frühjahr oder Herbst einen Moment innezuhalten und sich Zeit für das Beobachten der Böden mittels einer Spatenprobe zu nehmen, den Boden anzuschauen, zu riechen, zu fühlen.

Was kann verantwortliche landwirtschaftliche Nutzung zu einem gesünderen Boden beitragen? Und wie trägt gesunder Boden zur Produktion gesunder Lebensmittel bei? Dem wollen wir bei einer Mitmach-Aktion im Ackerlabor mit praktischen Versuchen auf den Grund gehen. Wie geht es dem Boden eigentlich jetzt?

Hobby-Gärtnerinnen und Naturinteressierte erfahren von Rainer Oligmüller (Geograph und Emscher-Guide) unter anderem, wie man die Bodenart mit der Fingerprobe bestimmen kann und welche anderen natürlichen Ertragsfaktoren für reiche Ernte sorgen. Neben Erkenntnissen über die Beschreibung des Bodens und der natürlichen Bodenfunktionen steht das gemeinsame Naturerlebnis im Vordergrund. Dieses wird durch Bewegung bei den praktischen Tätigkeiten und Entspannung bei der sinnlichen Wahrnehmung des natürlichen Schutzgutes Boden verstärkt. Nebenbei versuchen wir, durch einen Blick auf den natürlichen Bodenbewuchs mit Kräutern Rückschlüsse auf die Bodeneigenschaften zu ziehen. Hier macht sich die bodengesunde Bewirtschaftung der Flächen besonders bemerkbar. Und übrigens: das eine oder andere Wildkraut eignet sich auch als Zutat für einen gesunden Salat. Bei einer Beurteilung der Bodenstruktur mit dem Slake-Test werden auf sehr einfache Art die biologische Aktivität und die Stabilität des Bodens für jeden sichtbar gemacht.

Abschließend erleben die Teilnehmenden, wie sie mit einem einfachen Versickerungsversuch die Bodendurchlässigkeit für Niederschlagswasser auf ihrem eigenen Grundstück ermitteln können.

Zeit: 13-15 Uhr
Ort: Umweltkulturpark Dortmund-Barop, Ostenbergstraße 50, Dortmund
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnahme an den einzelnen Seminaren auf maximal 20 Personen begrenzt ist. Daher bitten wir um Anmeldung bei der Seminarleitung Rainer Oligmüller: rainer@emscher-guide.de

Im Rahmen der Kooperation „Gesund an der Emscher!“ zwischen KNAPPSCHAFT und Emschergenossenschaft ist im Umweltkulturpark, rund um den Weinberg der Emschergenossenschaft, ein 3.400 Quadratmeter großer, naturnaher Gesundheits- und Ernährungsgarten entstanden. Regelmäßig finden hier kostenlose Mitmach-Seminare rund um die Themen „Pflanzen gesund nutzen, alternative Wege beim Gärtnern, Nachhaltigkeit und Artenvielfalt“ statt. Neben nachhaltigen Naturerlebnissen wird auch vermittelt, wie man gesundheitsfördernde und umweltfreundliche Verhaltensweisen langfristig in den Alltag integrieren kann. Es lohnt sich, im Frühjahr oder Herbst einen Moment innezuhalten und sich Zeit für das Beobachten der Böden mittels einer Spatenprobe zu nehmen, den Boden anzuschauen, zu riechen, zu fühlen.

Was kann verantwortliche landwirtschaftliche Nutzung zu einem gesünderen Boden beitragen? Und wie trägt gesunder Boden zur Produktion gesunder Lebensmittel bei Dem wollen wir bei einer Mitmach-Aktion im Ackerlabor mit praktischen Versuchen auf den Grund gehen. Wie geht es dem Boden eigentlich jetzt?

Hobby-Gärtnerinnen und Naturinteressierte erfahren von Rainer Oligmüller (Geograph und Emscher-Guide) unter anderem, wie man die Bodenart mit der Fingerprobe bestimmen kann und welche anderen natürlichen Ertragsfaktoren für reiche Ernte sorgen. Neben Erkenntnissen über die Beschreibung des Bodens und der natürlichen Bodenfunktionen steht das gemeinsame Naturerlebnis im Vordergrund. Dieses wird durch Bewegung bei den praktischen Tätigkeiten und Entspannung bei der sinnlichen Wahrnehmung des natürlichen Schutzgutes Boden verstärkt.

Nebenbei versuchen wir, durch einen Blick auf den natürlichen Bodenbewuchs mit Kräutern Rückschlüsse auf die Bodeneigenschaften zu ziehen. Hier macht sich die bodengesunde Bewirtschaftung der Flächen besonders bemerkbar. Und übrigens: Das eine oder andere Wildkraut eignet sich auch als Zutat für einen gesunden Salat. Bei einer Beurteilung der Bodenstruktur mit dem Slake-Test werden auf sehr einfache Art die biologische Aktivität und die Stabilität des Bodens für jeden sichtbar gemacht. Abschließend erleben die Teilnehmenden, wie sie mit einem einfachen Versickerungsversuch die Bodendurchlässigkeit für Niederschlagswasser auf ihrem eigenen Grundstück ermitteln können.

Zeit: 15-17 Uhr
Ort: Umweltkulturpark Dortmund-Barop, Ostenbergstraße 50, Dortmund
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnahme an den einzelnen Seminaren auf maximal 20 Personen begrenzt ist. Daher bitten wir um Anmeldung bei der Seminarleitung Rainer Oligmüller: rainer@emscher-guide.de

Im Rahmen der Kooperation „Gesund an der Emscher!“ zwischen KNAPPSCHAFT und Emschergenossenschaft ist im Umweltkulturpark, rund um den Weinberg der Emschergenossenschaft, ein 3.400 Quadratmeter großer, naturnaher Gesundheits- und Ernährungsgarten entstanden. Regelmäßig finden hier kostenlose Mitmach-Seminare rund um die Themen „Pflanzen gesund nutzen, alternative Wege beim Gärtnern, Nachhaltigkeit und Artenvielfalt“ statt. Neben nachhaltigen Naturerlebnissen wird auch vermittelt, wie man gesundheitsfördernde und umweltfreundliche Verhaltensweisen langfristig in den Alltag integrieren kann. Es lohnt sich, im Frühjahr oder Herbst einen Moment innezuhalten und sich Zeit für das Beobachten der Böden mittels einer Spatenprobe zu nehmen, den Boden anzuschauen, zu riechen, zu fühlen.

Was kann verantwortliche landwirtschaftliche Nutzung zu einem gesünderen Boden beitragen? Und wie trägt gesunder Boden zur Produktion gesunder Lebensmittel bei Dem wollen wir bei einer Mitmach-Aktion im Ackerlabor mit praktischen Versuchen auf den Grund gehen. Wie geht es dem Boden eigentlich jetzt?

Hobby-Gärtnerinnen und Naturinteressierte erfahren von Rainer Oligmüller (Geograph und Emscher-Guide) unter anderem, wie man die Bodenart mit der Fingerprobe bestimmen kann und welche anderen natürlichen Ertragsfaktoren für reiche Ernte sorgen. Neben Erkenntnissen über die Beschreibung des Bodens und der natürlichen Bodenfunktionen steht das gemeinsame Naturerlebnis im Vordergrund. Dieses wird durch Bewegung bei den praktischen Tätigkeiten und Entspannung bei der sinnlichen Wahrnehmung des natürlichen Schutzgutes Boden verstärkt.

Nebenbei versuchen wir, durch einen Blick auf den natürlichen Bodenbewuchs mit Kräutern Rückschlüsse auf die Bodeneigenschaften zu ziehen. Hier macht sich die bodengesunde Bewirtschaftung der Flächen besonders bemerkbar. Und übrigens: Das eine oder andere Wildkraut eignet sich auch als Zutat für einen gesunden Salat. Bei einer Beurteilung der Bodenstruktur mit dem Slake-Test werden auf sehr einfache Art die biologische Aktivität und die Stabilität des Bodens für jeden sichtbar gemacht. Abschließend erleben die Teilnehmenden, wie sie mit einem einfachen Versickerungsversuch die Bodendurchlässigkeit für Niederschlagswasser auf ihrem eigenen Grundstück ermitteln können.

Zeit: 15-17 Uhr
Ort: Umweltkulturpark Dortmund-Barop, Ostenbergstraße 50, Dortmund
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnahme an den einzelnen Seminaren auf maximal 20 Personen begrenzt ist. Daher bitten wir um Anmeldung bei der Seminarleitung Rainer Oligmüller: rainer@emscher-guide.de

Im Rahmen der Kooperation „Gesund an der Emscher!“ zwischen KNAPPSCHAFT und Emschergenossenschaft ist im Umweltkulturpark, rund um den Weinberg der Emschergenossenschaft, ein 3.400 Quadratmeter großer, naturnaher Gesundheits- und Ernährungsgarten entstanden. Regelmäßig finden hier kostenlose Mitmach-Seminare rund um die Themen „Pflanzen gesund nutzen, alternative Wege beim Gärtnern, Nachhaltigkeit und Artenvielfalt“ statt. Neben nachhaltigen Naturerlebnissen wird auch vermittelt, wie man gesundheitsfördernde und umweltfreundliche Verhaltensweisen langfristig in den Alltag integrieren kann. Es lohnt sich, im Frühjahr oder Herbst einen Moment innezuhalten und sich Zeit für das Beobachten der Böden mittels einer Spatenprobe zu nehmen, den Boden anzuschauen, zu riechen, zu fühlen.

Was kann verantwortliche landwirtschaftliche Nutzung zu einem gesünderen Boden beitragen? Und wie trägt gesunder Boden zur Produktion gesunder Lebensmittel bei Dem wollen wir bei einer Mitmach-Aktion im Ackerlabor mit praktischen Versuchen auf den Grund gehen. Wie geht es dem Boden eigentlich jetzt?

Hobby-Gärtnerinnen und Naturinteressierte erfahren von Rainer Oligmüller (Geograph und Emscher-Guide) unter anderem, wie man die Bodenart mit der Fingerprobe bestimmen kann und welche anderen natürlichen Ertragsfaktoren für reiche Ernte sorgen. Neben Erkenntnissen über die Beschreibung des Bodens und der natürlichen Bodenfunktionen steht das gemeinsame Naturerlebnis im Vordergrund. Dieses wird durch Bewegung bei den praktischen Tätigkeiten und Entspannung bei der sinnlichen Wahrnehmung des natürlichen Schutzgutes Boden verstärkt.

Nebenbei versuchen wir, durch einen Blick auf den natürlichen Bodenbewuchs mit Kräutern Rückschlüsse auf die Bodeneigenschaften zu ziehen. Hier macht sich die bodengesunde Bewirtschaftung der Flächen besonders bemerkbar. Und übrigens: Das eine oder andere Wildkraut eignet sich auch als Zutat für einen gesunden Salat. Bei einer Beurteilung der Bodenstruktur mit dem Slake-Test werden auf sehr einfache Art die biologische Aktivität und die Stabilität des Bodens für jeden sichtbar gemacht. Abschließend erleben die Teilnehmenden, wie sie mit einem einfachen Versickerungsversuch die Bodendurchlässigkeit für Niederschlagswasser auf ihrem eigenen Grundstück ermitteln können.

Zeit: 15-17 Uhr
Ort: Umweltkulturpark Dortmund-Barop, Ostenbergstraße 50, Dortmund
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnahme an den einzelnen Seminaren auf maximal 20 Personen begrenzt ist. Daher bitten wir um Anmeldung bei der Seminarleitung Rainer Oligmüller: rainer@emscher-guide.de

Weitere Informationen Übersichtskarte Weiterlesen
27
Sep

„Gesund an der Emscher!“: Kräuterführungen im Gesundheits- und Ernährungsgarten am 27. September

Dortmund – 27.09.2024

Kräuterführung „Heimisches Superfood“: Pflanzen, die unser Immunsystem für den Winter stärken

Im Rahmen der Kooperation „Gesund an der Emscher!“ zwischen KNAPPSCHAFT und Emschergenossenschaft ist im Umweltkulturpark, rund um den Weinberg der Emschergenossenschaft, ein 3.400 Quadratmeter großer, naturnaher Gesundheits- und Ernährungsgarten entstanden. Regelmäßig finden hier kostenlose Mitmach-Seminare rund um die Themen „Pflanzen gesund nutzen, alternative Wege beim Gärtnern, Nachhaltigkeit und Artenvielfalt“ statt. Neben nachhaltigen Naturerlebnissen wird auch vermittelt, wie man gesundheitsfördernde und umweltfreundliche Verhaltensweisen langfristig in den Alltag integrieren kann.

Im Jahr 2024 stehen vier unterschiedliche Kräuterführungen im Gesundheits- und Ernährungsgarten auf dem Programm: dabei können Interessierte Tipps und Tricks für die Verwendung und Zubereitung von Wildkräutern erhalten.

Bei einem 2-stündigen Rundgang durch den Gesundheits- und Ernährungsarten entdecken Sie die Welt der Wildkräuter mit allen Sinnen. Sie lernen ca. 10 bis 15 Pflanzen kennen, die sie künftig auch selber bestimmen und sammeln können. Wir geben Ihnen Tipps für die Verwendung und Zubereitung  der Wildkräuter, um das ganze Jahr davon zu profitieren.  Zudem erfahren Sie kuriose und spannende Geschichten zu den Kräutern, die diesen Spaziergang zu einem besonderen Erlebnis machen. Anschließend werden die gesammelten Kräuterleckereien zusammen vor Ort verköstigt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnahme an den einzelnen Seminaren auf maximal 20 Personen begrenzt ist. Daher bitten wir um Anmeldung bei der Seminarleitung Stefanie Wippich: s.wippich@gmx.com

Zeit: 15-17 Uhr
Ort: Umweltkulturpark Dortmund-Barop, Ostenbergstraße 50, Dortmund

 

Webseite der Veranstaltung Übersichtsplan Weiterlesen
12
Okt

Die Blüte deines Lebens – Workshop von Frauen für Frauen: Herbstspuren

Dinslaken – 12.10.2024

An diesem Wellness-Wochenende blicken wir mit euch achtsam auf die Landkarte eures Lebens. Gemeinsam wagen wir es, in die Tiefe einzutauchen. Das aus der Tiefe Mitgebrachte darf in allen Farben leuchten.

Herbstspuren
12. – 13.10.2024
Ernte die Früchte der inneren Reifung und setze deinen eigenen Weg voller Selbstbewusstsein fort! Zur abschließenden Jahreszeit dreht sich alles um die Dankbarkeit und Anerkennung der persönlichen Entwicklung.

Veranstaltungsorte:
sevengardens Atelier am Hof Emschermündung in Dinslaken und Waldhotel Tannenhäuschen in Wesel

Ansprechpartnerinnen (für Rückfragen)
Sonja Salzsieder und Jessica Färberkind

Anmeldung:
www.tannenhaeuschen.de/arrangements/lebensbluete

Webseite Weiterlesen
16
Nov

sevengardens-Workshop „Rotkohl 3.0“ – Kreiden und Farbpasten

Dinslaken – 16.11.2024

Weiterführender sevengardens-Workshop für neue Impulse in der Arbeit mit Pflanzenfarben!

Du weißt bereits, wie du ein Pigment und eine Aquarellfarbe aus Pflanzenfarben herstellst? (Falls du das erst lernen möchtest, besuche unseren Workshop „Rotkohl 2.0“.)

Nun möchtest du Kreiden und Farben herstellen, um auf Papier oder Stoff zu malen oder zu drucken? Dann ist unser Workshop „Rotkohl 3.0“ das Richtige für dich. Hier zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du deine eigenen Kreiden und Farbpasten aus Pflanzenfarben herstellen kannst.

Termine 2024

15.06.24 oder 24.08.24 oder 16.11.24
(die einzelnen Samstage sind unabhängig voneinander buchbar)

Zeitlicher Rahmen: 11-17 Uhr
Veranstaltungsort: sevengardens Atelier am Hof Emschermündung in Dinslaken

Ansprechpartner*in (für Rückfragen)
Peter Reichenbach und Jessica Färberkind

Anmeldung:
jessica@sevengardens.de

Weitere Informationen: https://hof.sevengardens.de/rotkohl3

Webseite Weiterlesen