Prof. Dr. Uli Paetzel

Vorstandsvorsitzender

Als Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband freue ich mich darauf, den Emscher-Umbau auf die Zielgerade bringen zu dürfen. Ganz oben auf unserer Agenda für die kommenden Jahre steht nach wie vor die naturnahe Entwicklung der Lippe. Alle Projekte rund um die beiden Flüsse und ihre Nebenläufe haben unserer Region im Laufe der vergangenen Jahrzehnte ein neues Gesicht verliehen – sie stehen für Strukturwandel und Nachhaltigkeit. Auf zukunftsfähigem Kurs bleiben wir auch als führender wasserwirtschaftlicher Dienstleister.

Meine Arbeit wird ganz besonders von dem kontinuierlichen Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen, unseren Mitgliedern und der Öffentlichkeit geprägt. Ich möchte verstehen, was sie bewegt und antreibt. Lassen Sie uns gemeinsam die Lebensqualität an Emscher und Lippe weiter steigern!

Biografie

seit 2016 Vorstandsvorsitzender von EMSCHERGENOSSENSCHAFT und LIPPEVERBAND
2004 - 2016 Bürgermeister der Stadt Herten
2001 - 2004 Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
PROSOZ Herten GmbH
2001 Promotion an der Fakultät für Sozialwissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
2000 - 2004 Dozent Organisations- und Personalmanagement, Personalqualifizierung
iFV Institut für Verwaltungswissenschaften gGmbH, Gelsenkirchen
1999 - 2003 Lehrbeauftragter
Zeit-, Organisations- und Personalmanagement und -qualifizierung; wissenschaftliche Arbeitstechniken
Institut für zukunftsorientierte Kompetenzentwicklung (IZK)
Fachhochschule Bochum
seit 1999 Dozent allgemeine Soziologie, soziologische Theorie, Kunst- und Kultursoziologie
Fakultät für Sozialwissenschaft
Ruhr-Universität Bochum
1998 - 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lehrstuhl Organisation und Mitbestimmung
Fakultät Sozialwissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
1991 - 1997 Studium Französisch und Sozialwissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
Université François Rabelais, Tours/Frankreich
1971 geboren in Gelsenkirchen

Persönliches

Prof. Dr. Uli Paetzel ist verheiratet und hat zwei Kinder. In seiner Freizeit spielt der überzeugte Schalker gerne Tischtennis, hört Jazz, geht ins Theater und liest. Er mag Reisen nach Frankreich, bevorzugt in die Region der Loire mit ihren zahlreichen Schlössern und Weinbergen.