Holzwickede, Dortmund, Castrop-Rauxel, Bottrop, Essen, Dinslaken – 29.02.2020

Zertifikatslehrgang EMSCHER-GUIDE

Programmübersicht

Die renaturierte Emscher in Dortmund-Schönau. Foto: Rupert Oberhäuser/EGLV

Aus schwarz wird blau – aus den bekannten “Köttelbecken” entsteht ein neuer Fluss. Die heute schon an vielen Stellen sichtbare Transformation der “schwatten Emscher” in ein neues, ökologisch wertvolles Gewässersystem wurde Ende der 1990er-Jahre von der Emschergenossenschaft begonnen und ermöglicht die Neugestaltung der Landschaft im Ruhrgebiet. Im Lehrgang zum EMSCHER-GUIDE wird ein exklusiver Einblick hinter die Kulissen des Emscher-Umbaus mit der Frage verbunden, wie dieses Wissen an andere weitergegeben werden kann. Dazu werden Themen wie u. a. die Geschichte der Emscher, Ökologie und Mehrwert des Emscher-Umbaus, Wasserinfrastruktur oder Kunst, Kultur und partizipative Stadtentwicklung behandelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs gehen vor Ort auf Spurensuche und entdecken in insgesamt sieben Modulen “von der Quelle bis zur Mündung” jeweils einen neuen Emscher-Ort.

Lehrgangsleitung: Heinz H. Meyer (Kultur Initiative Emscher-Lippe) und Dr.-Ing. Sonja Heldt (Emschergenossenschaft)
Kursgebühr 90 € pro Person (bei allen Terminen sind ein Mittagsimbiss und Getränke inbegriffen)
Angestrebte Teilnehmerzahl: 15 bis 20 Teilnehmer; Maximale Teilnehmerzahl: 24
Anmeldung über die Programme der beteiligten Volkshochschulen:
VHS Essen
VHS Gelsenkirchen
VHS Dinslaken

Programmübersicht

29.02.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr
Modul 1: Quellwasser – wo alles anfängt
Emscherquellhof, Quellenstraße 2, 59439 Holzwickede

Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Organisation, Kennenlernen, Rundgang über den Quellhof, Besichtigung der Emscherquellen und Vorstellung des Emscher-Umbaus

14.03.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr
Modul 2: Heimat und Veränderung an der neuen Emscher
Sparkassenakademie NRW, Hörder Burgplatz 1, 44263 Dortmund

Rundgang Phoenix See und Heimatmuseum, “Vom Stahlwerk zum See”, “Der Phoenix See aus der wasserwirtschaftlichen Perspektive und seine Ökosystemleistungen”

28.03.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr
Modul 3: Die Natur kehrt zurück
Hof Emschertal, Rittershofer Str. 170, 44577 Castrop-Rauxel

Ornithologische Entdeckungstour rund um das HRB Mengede, Ökologie und Mehrwert des Emscher-Umbaus, “Gesundes Ökosystem, gesunde Menschen?”, Emscher-Gold

25.04.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr
Modul 4: Klärung. Wo vieles ins Reine kommt
Kläranlage Bottrop, In der Welheimer Mark 190, 46238 Bottrop

Technischer Umbau des Emscher-Systems, Die Kläranlage Bottrop – Abwasser, Energie und Arbeit, Führung AKE-Pumpwerk Bottrop und Kläranlage Bottrop, “Was kann ich tun? Projekt: Essen macht’s klar”

06.06.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr
Modul 5: Kunst, Kultur und Stadtentwicklung
BernePark, Ebelstraße 25 a, 46242 Bottrop

„Gemeinsam für das Neue Emschertal“ – neue Impulse für die Stadtentwicklung; Erkundung des BerneParks, Rundgang durch Bottrop-Ebel, Ästhetik: Kunst an der Emscher

20.06.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr
Modul 6: Die Emschergenossenschaft – gestern und heute
Emscher-Haus, Kronprinzenstraße 24, 45128 Essen

Geschichte der Emschergenossenschaft und Rundgang durch das Emscher-Haus, “Wasserwirtschaft 4.0 – Virtual Reality bei den Verbänden”, Führungen, Exkursionen, Bildung und Mitmachen

18.07.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr
Modul 7: Wo die Emscher mündet und doch weiter fließt
Hof Emschermündung, Am Hagelkreuz, 46535 Dinslaken

Die Emscher-Höfe: Knotenpunkte des Emscher-Umbaus, “Alltag, Freizeit und Touristik mit Zukunft – die neue Emschermündung”, Vorstellung und Diskussion der Seminararbeiten im Teilnehmerkreis, feierliche Zertifikatsübergabe und Seminarabschluss