Hof Emschermündung Dinslaken – 09.04.2019

VHS-Vortrag: Simulation der zukünftigen Emscher – Lernen von einer Versuchsstrecke

Café Hof Emschermündung in Dinslaken. Foto: Rupert Oberhäuser/EGLV

Nach Inbetriebnahme des Abwasserkanals Emscher (AKE), wird der Emschermittel- und unterlauf auf einer Fließlänge von ca. 60 km renaturiert und an den Rhein angeschlossen. Doch wie soll die Emscher optimalerweise renaturiert werden, wenn wenig Platz zur Verfügung steht und die Emscher auch zukünftig aus Hochwasserschutzgründen zwischen Deichen verlaufen muss? Zur Beantwortung dieser Frage, wurde stellvertretend für diese ca. 60 km, ein zwei Kilometer langer Emscher-Abschnitt in Dortmund als Versuchsstrecke mit fünf verschiedenen Umbauvarianten umgestaltet und renaturiert. Die Effizienz dieser Varianten (Bauaufwand zu biologischer Besiedlung und eigendynamischer Entwicklung) wird in einer umfangreichen Erfolgskontrolle mit innovativen Methoden untersucht. Im Vortrag werden die Versuchsstrecke und das Untersuchungsprogramm vorgestellt sowie erste Ergebnisse und Erkenntnisse präsentiert.

Datum: 09.04.2019, 19:00 – 20:30 Uhr
Ort: Hof Emschermündung, Am Hagelkreuz 20 , 46535 Dinslaken, Café Hof Emschermündung
Preis: kostenfrei
Leitung: Caroline Winking

Webseite der VHS Dinslaken