Essen – 03.07.2019

Emscher-UNESCO-Schülerfachtagung

Emscher-Unesco-Schülerfachtagung 2017. Foto: Rupert Oberhäuser/EGLV

Emscher-UNESCO-Schülerfachtagungen – das sind praxisorientierte, mehrtägige interaktive Veranstaltungen, die es den teilnehmenden Jugendlichen ermöglichen, regionales Denken und nachhaltiges Engagement in einer Region im Wandel intensiv kennenzulernen und mitzugestalten.

Zugrunde liegt der Veranstaltungsreihe eine Kooperation der Emschergenossenschaft mit dem deutschen Netzwerk der UNESCO-Projektschulen in NRW. UNESCO-Projektschulen stehen weltweit für internationale Verständigung, Nachhaltigkeit und interkulturelles Lernen. Umweltschutz, Menschenrechte und Toleranz sind zentrale Themen, die im Unterricht und in Projektarbeiten ausführlich behandelt werden. Konkretes Ziel der Kooperation ist es, die Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern zu stärken, indem sie in einer intensiven Auseinandersetzung mit den wasserwirtschaftlichen Aufgaben der Emschergenossenschaft sowie dem Emscher-Umbau Praxiserfahrungen sammeln und Expertenwissen aufbauen.