Online-Vergabe

einfach – sicher – wirtschaftlich

Als größter Abwasserentsorger in Deutschland schreiben wir Bau- und Lieferleistungen national und EU-weit nach VOB/A und VOL/A aus. Ihre Vorteile: deutlich reduzierter Aufwand, schnellere Bearbeitung und geringere Kosten. So entfällt z.B. die bisherige Gebühr für die Vergabeunterlagen.

Leistung:
Sohlprofilierung, Gefälleestrich und diverse Schlosserarbeiten im Drossel- und Entlastungsbauwerk.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 25.09.2018

Leistung:
Leistungsvergabe für Wartungs- und Reparaturarbeiten, sowie Probenahmen an Lüftungs- und Klimaanlagen in verschiedenen Betriebsgebäuden der Kläranlage Dortmund-Deusen, der Bauhöfe, Pumpwerke, technischen Regenbecken und Stauraumkanäle im Betriebsbereich östliches Emschergebiet als Dienstleistungsauftrag.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 25.09.2018

Leistung:
Rohrleitungsarbeiten:
- Ausbau eines Rohrstückes DN 1500 mit Venturimessstrecke und Herstellen eines Rohrpassstückes mit entsprechender Rohrlänge. Herstellung eines Rohrauflagers für dieses Rohrpassstück.
- Planmäßiges Öffnen und Wiederverschließen der Stahlrohrleitung DN 1500 in einer Baugrube sowie planmäßiges Öffnen und Schließen von Blinddeckeln DN 600 und DN 800 entlang der Rohrleitung DN 1500.
- Planmäßiges Öffnen und Schließen von Blinddeckeln DN 700 und DN 800 entlang der Rohrleitung DN 2200 (Lage mittig der 3 DRL).
- Planmäßiges Öffnen und Schließen von Blinddeckeln DN 700 und DN 800 entlang der Rohrleitung DN 2200 (Lage nördlich).
- Herstellen von neuen Einsteigöffnungen DN 600 – DN 700 in Rohrleitungen DN 1500 und DN 2200 mit Blinddeckeln.
- Rufbereitschaft für unplanmäßiges Wiederverschließen und Öffnen von Stahlrohrleitungen.
- Einschweißarbeiten des Rohrpassstückes innerhalb der Baugrube 2.
- Korrosionsschutzarbeiten an allen 3 Stahlrohrleitungen.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 27.09.2018

Leistung:
Hochdruckreinigung und TV-Kanalrohruntersuchung:
- Kanalreinigung als Hochdruckreinigung in Rohrleitung DN 1500.
- Räumgut gemeinsam mit dem Spülwasser aufnehmen und gemeinsam zum Pumpwerk Duisburg Kleine Emscher transportieren und dort Ablassen des Räumgutes mit dem Spülwasser.
- TV-Untersuchung.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 27.09.2018

Leistung:
Erd- und Verbauarbeiten:
- Aufbau und Abbau eines Mannschaftscontainers mit Sanitäreinrichtungen, Gestellung für die gesamte Bauzeit
- Auf- und Abbau des Bau- Schutzzaunes, Gestellung für die gesamte Bauzeit
- Herstellen befahrbarer Oberflächenschutz, Gestellung für die Dauer der Arbeiten
- Herstellen von Baustraßen
- Herstellen von verbauten Baugruben (L x B x T) von ca. 3,0 m x 3,8 m x 3,6 m bis ca. 5,3 m x 3,9 m x 5,20 m
- Wiederverfüllung der Baugruben.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 27.09.2018

Leistung:
Titel 1: Regenwasserbehandlungsanlage (RÜB Arendahls Wiese), Kombinierte Bohrpfahl-/ Spundwandbaugrube inkl. Schachtendausbau, Rohrvortrieb DN 600, Rohrvortrieb DN 1400, Rohrverlegearbeiten Stahlbeton DN 600 bis DN 1500, Beton-/ Stahlbetonarbeiten, Kampfmitteluntersuchung.
Titel 2: Anschluss Nebensammler Twentmannstraße, Rohrverlegearbeiten Beton DN 800, GFK DN 1200, Beton-/ Stahlbetonarbeiten, Kampfmitteluntersuchung.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 02.10.2018

Leistung:
Die Kanalinspektion ist Grundlage zur Erstellung von Plänen aller Art, von Sanierungskonzepten, hydraulischen Berechnungen und die Basis der Dichtheitsprüfung und Kanalsanierung. Die Kanalinspektion wird durchgeführt, um mit Hilfe der gesammelten Daten den aktuellen Ist-Zustand des Kanals wider zu spiegeln. Alle Abweichungen des Soll-Zustands, ob sanierungsbedürftig oder nicht, sollen unter Beachtung der einschlägigen Richtlinien und Normen erfasst und dokumentiert werden. Durch die Verpflichtung der 15-jährigen Zustandserfassung an Abwassertechnischen Kanalsystemen und Schächten, soll dies an den im Leistungsverzeichnis aufgeführten Abwasserkanälen und Schächten durchgeführt werden.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 02.10.2018

Leistung:
Lanferbach, Bau des Abwasserkanals einschließlich Regenwasserbehandlung von km 0,00 bis km 4,00 in Gelsenkirchen:
- Ca. 600 m Kanalbau in offener Bauweise (DN 1200 und DN 2000);
- 5 Schachtbauwerke in Ortbetonbauweise;
- 3 Schachtbauwerke in Fertigteilbauweise;
- Tiefbauarbeiten für Kanalbau.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 02.10.2018

Leistung:
Der Dienstleister soll zwei Belegscanner (Los 1) sowie/oder einen Planscanner (Los 2) zur Verfügung stellen. Die Wartung gemäß Herstellervorgaben sowie die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit im Fehlerfall soll ebenfalls geleistet werden.

Wertungskriterien: Als Zuschlagkriterium wird mit 100% der Preis gesetzt.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.10.2018

Leistung:
Der Dienstleister muss eine Personalkapazität im Umfang von 120 Std./Monat zur Verfügung stellen. Die Vertretung bei Krankheit, Urlaub oder sonstigen Abwesenheiten muss sichergestellt werden.

Bei höherem Personalbedarf muss der Dienstleister in der Lage sein, innerhalb von 14 Tagen zusätzliches geeignetes Personal zu denselben Konditionen zur Verfügung zu stellen.

Wertungskriterien:
Als Zuschlagskriterium wird mit 100% der Preis gesetzt.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.10.2018

Leistung:
Bottrop-Boye, Entflechtungsmaßmahmen am Pumpwerk, Los 1 - Bautechnik:
- Erdarbeiten ca. 3.000 m³
- Verbauarbeiten ca. 2.000 m²
- Wasserbausteine ca. 400 t
- 2 Fertigteilpumpwerke
- Pflasterarbeiten ca. 200 m²
- Stahlbetonarbeiten ca. 160 m³
- Stahlbauarbeite ca. 20 t
- Abbrucharbeiten.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.10.2018

Leistung:
- 2 Pumpen 110 l/s bei 19 mWS mit Rohrleitungsarbeiten bis DN 200
- 2 Stück 10kV Pumpen 4 ? 6 m³/s bei 19 mWS mit Rohrleitungsarbeiten bis DN 1600
- Druckrohrleitung DN 1400, 80 m
- 360 m Stahlrohrleitung DN 500 in DN 1400 Rohr verlegt
- 200 m Stahlrohrleitung DN 250 in DN 1400 Rohr verlegt
- Formstücke und Armaturen.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.10.2018

Leistung:
- Schalt- und Steueranlage für 2 Stück 400 V Pumpen
- Schalt- und Steueranlage für 2 Stück 10 kV Pumpen
- Erneuerung Schaltanlage Pumpwerk A.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.10.2018

Leistung:
Emscher, Bau der Regenwasserbehandlungsanlagen von km 15,3 bis km 19,2:
4 Bohrpfahlbaugruben, Umbau Pumpensumpf PW-Sturmshof, 2 Vortriebe DN 2200, 1 Vortrieb DN 800, Kanalbau DN 800, Betonbau, Endausbau Schacht S_.039 und S_.039-A.S01 AKE, Pilotrohrverfahren zur Kampfmittelerkundung, Straßenbau.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 09.10.2018

Leistung:
An den Betriebsanlagen und Kanälen der Emschergenossenschaft und des Lippeverbandes fallen häufig, jedoch in unregelmäßigen Abständen, größere Montagearbeiten an, die nur mit Einsatz eines Autokrans ausgeführt werden können.

Das Leistungsverzeichnis umfasst im Wesentlichen die Gestellung von Teleskop-Autokranen mit Nutzlasten von 30 bis 250 Tonnen sowie aller dafür notwendigen fahrzeugspezifischen Ausrüstungsmerkmale inklusive des Fahrzeugführers.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VgV)

Die Bewerbungsfrist endet am 09.10.2018

Leistung:
Herstellung einer Sohlgleite 2/3 mit den daran seitlich angeordneten rauen Rampen einschl. der hierfür erforderlichen dichten Baugrube 115*90m.

Weitere Arbeiten sind u.a.:
- Lokale Erschließung des Baufeldes
- Herstellung einer Arbeitsleben für Kampfmittelsondierbohrungen, Bodenaufschlüsse und Herstellung des Baugrubenverbaus
- Bodenabtrag und Transport an die Verwendungsstelle des AG
- Wasserhaltung.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 11.10.2018

Leistung:
Umbau des Provisorischen Pumpwerkes in ein Drosselbauwerk:
- Lieferung und Montage einer Mess- und Drosselleitung DN 300 mit Armaturen und Rohrleitungen
- Lieferung und Montage einer Notumlaufleitung DN 300 mit Armaturen und Rohrleitungen
- Lieferung und Montage eines Absperrschützes DN 500
- Demontage von 2 trocken aufgestellten Abwasserpumpen mit Armaturen und Rohrleitungen
- Umbau Be- und Entlüftungsanlage
- Umbau Lenzpumpe mit Rohrleitungen
- Umbau Hydrauliksteuerung mit Verrohrung
- Umbau Krananlage
- Umbau Wasserinstallationen
- Umbau eines Schaltschranks im bestehenden Pumpwerk Hauptkanal Wanne mit Änderung der Programmierung einer Speicherprogrammierbaren Steuerung
- Umbau Drucksondenmessungen
- Elektroinstallationsarbeiten mit Kabelverlegung
- Ergänzungen Potentialausgleich
- Sonstige Leistungen.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 16.10.2018

Leistung:
Auf den Betriebsanlagen der Emschergenossenschaft und des Lippeverbandes werden Flurförderzeuge unterschiedlicher Fabrikate betrieben. Diese Flurförderzeuge müssen jährlich gemäß BGV § 21+37 geprüft werden. Eine Auflistung der Flurföderzeuge und deren Standorte ist dem jeweiligen Leistungsverzeichnis (Anhang 1_2) für das Los 1 bis 6 zu entnehmen.

Das Verbandsgebiet von Emschergenossenschaft und Lippeverband ist in 6 Betriebsbereiche aufgeteilt. Die Vergabe erfolgt, entsprechend der Betriebsbereiche, losweise.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 18.10.2018

Leistung:
Lieferung elektrischer Energie für die BETREM Emscherbrennstoffe GmbH 2020 - 2022.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VgV)

Die Bewerbungsfrist endet am 18.10.2018

Leistung:
Der Abwasserkanal, die Regenwasserbehandlungsanlage SKU Gelsenkirchen-Hollandstraße und das RRB Hollandstraße werden überwiegend auf Flurstücken der Emschergenossenschaft errichtet. Die hier vorliegenden Ausschreibungsunterlagen umfassen im Wesentlichen folgende Arbeiten:
- Anlage von Baustraßen
- Herstellung Radschnellweg mit begleitender Baustraße von Krayer Straße bis Standort Regenrückhaltebecken
- Herstellung des Abwasserkanals DN 1800 (ca. 440 m), DN 2200 (ca. 1150 m) und DN 2600 (ca. 235 m) in geschlossener Bauweise parallel zum Gewässerlauf
- Herstellung 2Qt-Kanal DN 900 (ca. 182 m) unterhalb des SKU in geschlossener Bauweise parallel zum Gewässerlauf
- Herstellung Abwasserkanal ?Leither Graben? DN 1600 (ca. 275 m) in geschlossener Bauweise im Bereich des gepl. RRB
- Anschluss von bestehenden Abwasserkanälen an die neu erstellten Abwasseranlagen durch Abwasserkanäle DN 300 bis DN 1600 in geschlossener bzw. offener Bauweise
- Herstellung Ortbeton-Schachtbauwerke (19 Stück) und Beckenüberläufe (2 Bauwerke) für den Hauptkanal DN 1800 bis DN 2600 sowie den Abwasserkanal DN 1600 (Leither Graben) und Ablaufkanal DN 900 in Ortbetonbauweise
- Herstellung Schächte für Anschlusskanäle in Ortbetonbauweise (4 Stck.) und als Fertigteilschächte (teilweise Absenkschächte)
- Herstellung Drosselbauwerk sowie Entlastungsbauwerk in Ortbetonbauweise einschl. Hochbau als Fertigteil für die Regenwasserbehandlungsanlage (SKU)
- Herstellung Drosselbauwerk Regenrückhaltebecken in Ortbetonbauweise
- Herstellung Regenrückhaltebecken als Erdbecken einschließlich einer Ringdrainage DN 200 mit Ablaufkanal zum Wattenscheider Bach; vorab Abtrag von schützenswerten Böden
- Herstellung befestigter Ausleitungsstrecken an den Beckenüberläufen
- Wiederherstellung der Oberflächenbefestigungen (Straßen und Wege)
- Herstellung von Betriebswegen mit wassergebundener Befestigung (RRB)
- Zaunbauarbeiten.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 23.10.2018

Leistung:
Emscher, Bau der Regenwasserbehandlungsanlagen von km 15,3 bis km 19,2:
1 Bohrpfahlbaugrube, 1 Vortrieb DN 1200, Kanalbau DN 800, Betonbau, Endausbau Schacht S_.036-A.S01 AKE.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 23.10.2018

Leistung:
- Herstellung einer Baugrube, mit Verbauarbeiten, zum Anschluss der Pumpe M7-neu
- Verfüllen der Baugrube
- Abbrucharbeiten einzelner Fundamente
- Wegebauarbeiten.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 23.10.2018

Leistung:
Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Tauchmotorpumpe einschl. Rohrleitungen und Armaturen zur Abwasserförderung sowie Demontage von Pumpen, Rohrleitungen und Armaturen. Im Wesentlichen handelt es sich um folgende Anlagenteile:
- Armaturen DN 40 bis DN 800
- Rohrleitungen DN 40 bis DN 800
- Tauchmotorpumpen bis 1500l/s Förderleistung.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 25.10.2018

Leistung:
Revision von Mittelspannungsschaltgeräten und Sekundärstromprüfung von digitalen Schutzrelais.

Folgende Nachweise sind mit dem Angebot einzureichen.
1. Referenzen aus den letzten 3 Jahren insbesondere über die Revision von 10kV-Mittelspannungs-Leistungsschalter (Vakuum und ölarme Schalter) des Herstellers ABB.
2. Nachweis über Schulungen der Schaltermonteure für die Leistungsschalter Fa. ABB, Typ VD412xx.
3. Nachweis der technischen Ausrüstung zur Schutzrelaisprüfung (OMICRON CMC 356 oder gleichartig).
4. Nachweis über das Vorhandensein der Computerprogramme zum Parametrieren und Auslesen von Schutzrelais der Fabrikate Siemens 7SJ63.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 30.10.2018

Leistung:
Aufbau elektrotechnischer Provisorien und e-technische Einbindung der Pumpe M7 neu.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 30.10.2018

Leistung:
Die Ausschreibung umfasst die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der maschinentechnischen Ausrüstung für das Pumpwerk Herten-Resser Bach. Im wesentlichen handelt es sich um folgende Anlagenteile:

  • 2 Pumpen DN 300
  • 2 Pumpen DN 700
  • Tauchmotorpumpen 15 bis 100 l/s Förderleistung
  • Rohrleitungen und Armaturen DN 20 bis DN 1000
  • Lüftungs- und Klimaanlagen
  • Brückenkrananlage 7,5t
  • Hydraulikanlage
  • Montageabdeckung.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 31.10.2018

Leistung:
Bei den im Leistungsverzeichnis beschriebenen Leistungen handelt es sich um Glas- und Gebäudereinigungsleistungen im Betriebsbereich „Östliche Emscher“ (Dortmund, Herne, Castrop-Rauxel). Die Arbeiten sollen für zwei Jahre vergeben werden.

Für die zum Einsatz kommenden Reinigungsmittel sind die entsprechenden Produkt- und Sicherheitsdatenblätter mit dem Angebot einzureichen.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 06.11.2018

Leistung:
Das Leistungsverzeichnis umfasst die Lieferungen und die Leistungen für das Reinigen der Rechenanlagen sowie der Außenanlagen im Gebiet WE 20 (Duisburg, Oberhausen). Die Maßnahme umfasst im Groben folgende Leistungen:
- Reinigung der Rechenanlagen
- Reinigung der Einlaufbauwerke und deren Treppenanlagen
- Zuläufe und Pumpensümpfe nach Bedarf von Fettlagern und Unrat reinigen und den Abfall beseitigen.
- Reinigung der Containerstellplätze (nur Stein-, Beton- oder Asphaltdecken) von Unrat.

Der Auftrag wird als Rahmenvertrag für die Dauer von 2 Jahren vergeben.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 08.11.2018

Leistung:
Die Betriebssicherheit von Kläranlagen und abwassertechnischen Sonderbauwerken hängt u.a. von der Funktionssicherheit der Schaltgeräte ab. Um die Funktion dieser Geräte sicherzustellen ist es erforderlich in regelmäßigen Abständen Wartungsarbeiten durchzuführen.

Mit Angebotsabgabe sind folgende Nachweise/Angaben/Unterlagen einzureichen:
1. Referenzen aus den letzten 5 Jahren insbesondere über die Prüfung von Schutzrelais in Mittelspannungsanlagen.
2. Nachweis der technischen Ausrüstung zur Prüfung der verbreiteten Schutzrelaistypen CET3/CET4/825M der Fabrikate Sprecher & Schuh bzw. Allen Bradley.
3. Nachweis über das Vorhandensein der Computerprogramme zum Parametrieren und Auslesen von digitalen Schutzrelais der Fabrikate Siemens und Areva/Schneider bzw. Alstom/AEG
4. Nachweis der technischen Ausrüstung zur Prüfung von Leistungsschalter als Primärprüfung bis 5000A.
5. Bescheinigung der Berufsgenossenschaft
6. Nachweis der technischen Ausrüstung zur Schutzrelaisprüfung (OMICRON CMC 356 oder gleichartig)
7. Nachweis durch Vorlegen eines Zertifikats der Stufe 2 über Schulungen von Mitarbeiter nach DIN EN ISO 9712 in der Elektrothermografie oder Nachweis von Praxiserfahrung in der Thermographie von elektrischen Anlagen.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.12.2018