Einzugsgebiet

Das oberirdische Einzugsgebiet der Emscher umfasst eine Fläche von ca. 863,5 km², darin sind die Gebiete der Alten und Kleinen Emscher, die über Pumpwerke in den Rhein entwässern, enthalten. Es erstreckt sich vom Ardeygebirge im Südosten, an dessen Westseite die Emscher entspringt, bis an den Rhein bei Dinslaken. In ost-westlicher Richtung beträgt die Ausdehnung ca. 62 km. Die größte Breite in Nord-Süd-Richtung beträgt ca. 21 km.

Auf ihrem Weg zur Mündung in den Rhein entwässert die Emscher Städte des zentralen Ruhrgebietes sowie Teile des rechtsniederrheinischen Tieflandes.