diercke webgis: emscher ineraktiv erleben

Wofür brauchen wir 128 Pumpwerke in der Region? Wie genau funktioniert eine Kläranlage? Warum dient der Phoenix See nicht nur dem Freizeitspaß? Antworten auf diese Fragen sowie viele weitere interessante Infos über unsere Region kann man interaktiv auf der Emscher-Erlebnisreise im WebGIS von Diercke entdecken. Der Kartendienst ist eine tolle Ergänzung zum beliebten Diercke Weltatlas – und er ist ganz einfach zu bedienen. Bewusst wurde ein für Schülerinnen und Schüler gewohntes „Look and Feel“ gewählt, sodass man sich gleich mit einigen Klicks ganz spielerisch auf die Reise begeben kann. Die Nutzung des geografischen Informationssystems (GIS) ist kostenlos und ohne Log-in möglich: Nicht nur für den Erdkundeunterricht eine spannende Sache!

Die Station „Abwasserkanal Emscher“ der Emscher-Erlebnisreise im Web-GIS von Diercke (Foto: Screenshot)

„Die Emscher im Wandel der Zeit“: Der in Kooperation von Diercke mit der Emschergenossenschaft entwickelte Kartendienst findet sich gleich an erster Stelle des umfangreichen Angebots von thematischen Karten im Diercke WebGIS. Die Zeitreise startet mit dem Beginn der Industrialisierung, und man erfährt, wie die menschlichen Eingriffe ins Emschersystem unsere Region bis heute maßgeblich prägen. Die sechs Stationen der Erlebnisreise – Pumpwerke, Emschermündung, Hochwasserrückhaltung, Abwasserkanal Emscher, Kläranlagen und Phoenix See/Naherholung – sind mit aktuellen statistischen Basisdaten und wichtigen zusätzlichen Informationen und Bildern hinterlegt. Das interaktive Erleben der raumbezogenen thematischen Karten steigert den Lernspaß: Einzelne Daten lassen sich ein- oder ausblenden, sind unterschiedlich kombinierbar und auch die Kartengrößen können angepasst werden. Das weckt die Neugier, mehr zu erfahren. Die Lernumgebung des Diercke WebGIS eignet sich besonders für die Sekundarstufen I und II.

Gleich mal reinschauen und auf Emscher-Erlebnisreise gehen.