KORRUPTIONSPRÄVENTION

Emschergenossenschaft und Lippeverband sind dem ordnungsgemäßen und wirtschaftlichem Umgang mit den Beiträgen ihrer Mitglieder verpflichtet. Bei Emschergenossenschaft und Lippeverband ist die Korruptionsprävention bereits weit entwickelt und fest in den Arbeitsabläufen verankert.

Dennoch möchten wir mit dem Thema weiterhin offen und beispielhaft umgehen, denn als öffentlich-rechtliches Unternehmen tragen wir eine besondere Verantwortung. Die Aufdeckung von Korruptionsfällen in anderen Unternehmen zeigt, dass mit korruptem und vergleichbar unternehmensschädigendem Verhalten Einzelner immer gerechnet werden muss. Zudem belegen aktuelle Studien, dass insbesondere Korruption deutlich häufiger durch interne und externe Hinweise als durch unternehmensinterne Kontrollen aufgedeckt wird.

Mit der Einführung eines neuen, anonymen Hinweisgeberportals soll die Korruptionsprävention intensiviert werden. Das internetbasierte Hinweisgebersystem ermöglicht zum einen die Annahme von Hinweisen zu Korruptionsthemen und lässt zum anderen durch eine Dialogfunktion auch Nachfragen zum Sachverhalt zu – selbstverständlich jederzeit unter der Wahrung der Anonymität des Hinweisgebers. Das Hinweisgeberportal ist stets der Diskretion und zudem der sorgfältigen Prüfung der Hinweise verpflichtet.

Um einen größtmöglichen Grad an Anonymität zu wahren, beachten Sie bitte, dass Sie bei der Verwendung des Hinweisgeberportals keinen Unternehmenscomputer von EG/LV einsetzen.

Nutzen Sie das Hinweisgeberportal verantwortungsvoll. Geben Sie nur solche Informationen weiter, von deren Richtigkeit Sie nach besten Wissen und Gewissen überzeugt sind. Mit Ihrer Hilfe können Risiken frühzeitig erkannt, Gefahren vermieden und letztendlich der Erfolg von Emschergenossenschaft und Lippeverband nachhaltig gesichert werden.

Neben dem neuen Portal besteht weiterhin die Möglichkeit, sich mit Hinweisen oder Bedenken an eine der Vertrauenspersonen für Korruptionsfragen zu wenden.

Das Hinweisgeberportal

Über folgenden Link gelangen Sie zu dem neuen Hinweisgeberportal.

Zur Website