INFOMATERIAL

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Infomaterialien rund um EMSCHERGENOSSENSCHAFT und LIPPEVERBAND sowie die Flüsse Emscher und Lippe. Sie können die Broschüren und Faltblätter über das Kontaktformular bestellen oder teilweise auch direkt downloaden.

  • DER EMSCHER-UMBAU - FLUSS IN SICHT

    Die rund 80 km lange Emscher im Herzen des Ruhrgebiets wird in einem Generationenprojekt der EMSCHERGENOSSENSCHAFT von einer offenen Abwasserkloake zu einem naturnahen Fluss umgebaut. Die Informationsbroschüre gibt Einblicke in den Emscher-Umbau.

    deutsch

  • FLIESSGEWÄSSER IM LIPPEVERBANDSGEBIET

    Der 2014 aktualisierte Bericht „Fließgewässer im Lippeverbandsgebiet – Biologie, Beschaffenheit, Bachsysteme“ bietet eine Gesamtschau zur ökologischen Situation des Flussgebietes.


    deutsch, 77 Seiten

  • DIE NEUE SESEKE

    Der Unterlauf der Seseke ab Bönen diente jahrzehntelang als offener Schmutzwasserlauf, um das Abwasser der Region abzuführen. Mit Unterstützung des NRW-Umweltministeriums entwickelte der LIPPEVERBAND das Sesekeprogramm, um die Seseke und ihre Nebenläufe wieder in eine abwasserfreie und naturnahe Flusslandschaft zu verwandeln.

    deutsch

  • ABWASSERKANAL EMSCHER

    Der Umbau des Emscher-Systems ist eine Aufgabe mit ungewöhnlichen Dimensionen. Für das Abwasser aus den Städten des Emschergebietes baut die EMSCHERGENOSSENSCHAFT zwischen Dortmund und Dinslaken den Abwasserkanal Emscher, der nach seiner Fertigstellung mit einer Länge von 51 Kilometern in bis zu 40 Metern Tiefe der größte Abwasserkanal Europas sein wird.

    deutsch, 31 Seiten

  • DIE NEUE LIPPEMÜNDUNG

    Rund 250 Meter wurde die Lippe in Wesel nach Süden verlegt. Vor dem Umbau durch den LIPPEVERBAND war die Lippe im Mündungsbereich ein weitgehend naturfernes Gewässer. Inzwischen ist auf rund 2,5 km Länge eine neue, naturnahe Lippe entstanden. Die Informationsbroschüre ermöglicht anschaulich einen Einblick in die großflächigen Umbaumaßnahmen an der Lippemündung in Wesel.

    deutsch

  • FLUSSGEBIETSPLAN LIPPE 2008

    Der LIPPEVERBAND hat 2003 den ersten Flussgebietsplan Lippe für das Verbandsgebiet vorgelegt. Die Umsetzung ist seitdem vorangeschritten. Der Flussgebietsplan wird in den kommenden Jahren kontinuierlich fortgeschrieben, wenn die Erfolge der Maßnahmen bewertet und die Bewirtschaftungspläne aktualisiert werden.

    deutsch,  172 Seiten

  • WIRTSCHAFTLICHE ASPEKTE DER EUROPÄISCHEN WASSERRAHMENRICHTLINIE (METHODENKONZEPTION)

    Im Rahmen des Kooperationsprojekts „Wirtschaftliche Aspekte der Wasserrahmenrichtlinie – Methodenkonzeption" mit der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Umweltwirtschaft und Controlling (Prof. Dr. Christoph Lange) und dem Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH-Aachen FiW e.V. wurden im Auftrag der Emschergenossenschaft die mit der europäischen Wasserrahmenrichtlinie verbundenen wirtschaftlichen Aspekte untersucht.

    deutsch, 170 Seiten