Lünen: In Lünen stand die „Wiege“ der Foto-Expedition –Wettbewerb feiert 10jähriges Jubiläum

Lünen. Die „Foto-Expedition Lippeland“ ist in diesem Jahr an ihren Ursprungsort zurückgekehrt – nach Lünen. Hier fand vor 10 Jahren der erste Wettbewerb, damals noch unter dem Namen „Foto-Olympiade“, in ähnlicher Form statt. Heute wurden die Preise für die besten Bildserien der Foto-Expedition 2017 im Hansesaal der Stadt Lünen verliehen: Sieger in der Kategorie Jugendliche wurde Lucy Radmacher, den 1. Preis in der Kategorie Erwachsene holte Cedric Gasch – beide sind aus Lünen.

Die Preisträger, Veranstalter und Sponsoren (Foto: Hans van Ooyen)

Die Preisträger, Veranstalter und Sponsoren (Foto: Hans van Ooyen)

Am 24. Juni fand die diesjährige Foto-Expedition Lippeland in Lünen statt – zum ersten Mal wieder seit 2014. Denn die Foto-Expedition „rotiert“ jetzt im dreijährlichen Turnus zwischen insgesamt neun Städten im Lippeland. Wer die Entwicklung des Wettbewerbs verfolgt hat, wird sich erinnern: Zwischendurch wurde unter dem Titel „Foto-Story“ ein anderes Konzept entwickelt. Mit der Foto-Expedition kehren die Veranstalter – VHS, Stadt Lünen und Lippeverband - zur bewährten Ursprungsidee zurück.

Am Wettbewerbstag gingen in Lünen 77 Teilnehmer zwischen 12 und 66 Jahren auf fotografische Spurensuche in der Stadt. Insgesamt wurden 37 Serien (Einzel- und Teambeiträge) eingereicht.

Hier alle Preisträger:
In der Kategorie Jugendliche
1. Preis Lucy Radmacher – Lünen
2. Preis: Jakob Klute – Lünen
3. Preis: Team „Ceyda & Hatice“ (Ceyda Gündogdu, Hatice Savtur – Lünen)
In der Kategorie Erwachsene
1. Preis: Cedric Gasch – Lünen
2. Preis: Ulrike Hohn – Lünen
3. Preis: Team „Westarp“ (Nicole und Martin Westarp – Lünen).

„Die Foto-Expedition Lippeland ist attraktiv, weil sie schwierig ist“, so Dr. Uli Paetzel, Vorstands-Chef des Lippeverbandes, anlässlich der Preisverleihung. „Es gibt Hunderte Fotowettbewerbe im Land mit dem Aufruf, zu einem Thema die besten Fotos einzusenden Bei unserer Foto-Expedition wissen die Teilnehmer bis zum Morgen des Veranstaltungstages nicht, was auf sie zukommt“.

Die Jury war besetzt mit Javuz Arslan, Fotograf, Marion Gramm von der VHS Lünen, Claus Marlseder, Fotojournalist, und Silke Wilts vom Lippeverband.

Attraktive Geldpreise
Die Sieger erhalten attraktive Geldpreise: 600 Euro für den ersten, 300 Euro für den zweiten und 200 Euro für den dritten Preis in der Kategorie „Jugend“ (bis 17 Jahre). In der Erwachsenen-Kategorie winken dem ersten Preisträger sogar 1000 Euro, 600 sind es für den zweiten und 300 Euro für den dritten Platz.

Die Foto-Expedition in Lünen war nur möglich durch die finanzielle Unterstützung der Sponsoren WBG Lünen, Bauverein zu Lünen, Innovatherm GmbH, Stadtwerke Lünen, Sparkasse an der Lippe, Druckerei Eindrucksvoll.

An die Gewinner übergeben wurden die Preise von Lünens stellvertretendem Bürgermeister Arno Feller, Dr. Paetzel und den Sponsoren.

Die insgesamt sieben prämierten Fotoserien mit jeweils 18 Bildern sind vom 29. September bis zum 20. Oktober 2017 zu den üblichen Zeiten in der Stadtgalerie neben dem Hansesaal, Kurt-Schumacher-Str. 39-41 zu sehen.

Hintergrund Foto-Expedition Lippeland
An den Fotowettbewerben, die der Lippeverband seit 2007 mit den Städten und Volkshochschulen der Region veranstaltet, nahmen bisher bei über 30 Veranstaltungen mehr als 4.000 Menschen im Alter zwischen 12 und 78 Jahren teil. Das Ziel des Wettbewerb: fotografische Spurensuche in der Region, Entdeckung des „Unbekannten im Bekannten“.

Aktuell finden die Wettbewerbe im Drei-Jahres-Turnus in den Städten Dorsten, Dülmen, Haltern am See, Hamm, Kamen, Lünen, Soest, Voerde und Wesel statt. Im Jahr 2017 waren es Voerde, Lünen und Dülmen.

Hintergrund Lippeverband
Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtlicher Wasserwirtschaftsverband für das Einzugsgebiet der mittleren und unteren Lippe und wurde 1926 gegründet. Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung.