Datteln/ Oer-Erkenschwick: Ewaldstraße und Industriestraße vor Weihnachten wieder offen

Datteln/ Oer-Erkenschwick. Die Durchfahrung von Ludwigstraße und Ewaldstraße ist seit Ende Oktober/ Anfang November wegen Kanalbauarbeiten gesperrt. In der kommenden Woche werden die beiden Baustellen soweit vorankommen, dass die Sperrungen ab dem 22. Dezember wieder aufgehoben werden können.

Das Ordnungsamt der Stadt Oer-Erkenschwick hat jetzt in Absprache mit dem Lippeverband und der beauftragten Baufirma Uhrig die Öffnung beider Straßen verfügt. Verkehrsteilnehmer sollten sich allerdings darauf einstellen, dass der Rückbau von Absperranlagen und provisorischen Verkehrsschildern erst im Laufe des Mittwoch (22. 12.) erfolgt und die genannten Straßen am frühen Morgen möglicherweise noch nicht offen sind.

Unter anderem das relativ trockene Wetter hat der Baufirma zu einem zügigen Fortschritt auf den beiden Baustellen verholfen. Im so genannten halb offenen Vortriebsverfahren wurden entlang von Westerbach und Steinrapener Bach geschlossene Abwasserkanäle verlegt, welche die oberirdischen Gewässer vom Schmutzwasser entlasten. Der Bau der Kanäle erfolgt entgegen der Fließrichtung von Ost nach West. Nachdem jetzt Industriestraße und Ewaldstraße unterquert sind, geht der Kanalbau am Steinrapener Bach eiter in Richtung Schachtstraße.

Bis Ende 2017 will der Lippeverband an Westerbach und Steinrapener Bach auf dem Stadtgebiet von Oer-Erkenschwick insgesamt vier Kilometer Kanäle mit bis zu 2,80 m Innendurchmesser in Tieflagen zwischen 3,00 und 8,30 m verlegt haben. Dann wird nicht nur in Oer-Erkenschwick kein Schmutzwasser mehr offen durch das Stadtgebiet fließen. Auch in Datteln, wo sich die beiden Quellbäche zum Dattelner Mühlenbach vereinigen, wird der Mühlenbach dann abwasserfrei. Sein Als letzter Schritt folgt ab 2018 die Renaturierung.