Datteln/ Witten: „Centspende“ geht an Vestische Jugendklinik und Kinderhospiz Ruhrgebiet

Datteln/ Witten. Mit einer „Centspende“ der Beschäftigten von Emschergenossenschaft und Lippeverband werden in diesem Jahr die Vestische Kinder- und Jugendklinik in Datteln und das Kinderhospiz Ruhrgebiet e.V. in Witten gefördert. Nach einer kräftigen Steigerung der Teilnehmer an der Aktion ist auch der Spendenerlös gestiegen.

Bei der Centspende verzichten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Wasserwirtschaftsverbände bei der Auszahlung ihrer Monatsgehälter auf die Centbeträge hinterm Komma. Daraus ergeben sich – angesammelt über ein ganzes Jahr – ansehnliche Summen. Gegenüber 2014 mit 603 Teilnehmern wurde die Zahl der teilnehmenden Beschäftigten in diesem Jahr auf 721 gesteigert.

3970 Euro kamen so zusammen, der Vorstand stockte die Gesamtspende auf 5000 Euro auf. Diese soll nun an die beiden Institutionen gespendet werden.

Die Vestische Kinder- und Jugendklinik und das Kinderhospiz Ruhrgebiet e.V. wurden unter insgesamt zehn Vorschlägen ausgewählt. Ausschlaggebend für die Auswahl war, dass wichtige soziale Aktivitäten gefördert werden, die in der Region liegen und auf Spendenfinanzierung angewiesen sind.