Recklinghausen: Teilsperrung des Dordrechtrings

Recklinghausen. An der Fahrbahn des Dordrechtringes im Bereich zwischen Kreishaus und der Castroper Straße wurden leider Mängel an der im Juli im Rahmen des Hellbach-Umbaus neu aufgebrachten Asphaltdecke festgestellt. Diese Mängel werden in der kommenden Woche im Rahmen der Gewährleistung von der ausführenden Baufirma beseitigt. Hierzu müssen in beiden Fahrtrichtungen jeweils beide Fahrspuren nacheinander zum Abfräsen der betroffenen Bereiche und anschließendem Neueinbau der Asphaltdeckschicht gesperrt werden.

Sofern es die Witterung zulässt, werden die Arbeiten am kommenden Mittwoch, 26. Oktober, beginnen und am Donnerstag, 27. Oktober, abgeschlossen. Während dieser Bauzeit bleibt der Dordrechtring in beiden Fahrtrichtungen jeweils einspurig befahrbar. Die Emschergenossenschaft und die Stadt Recklinghausen bitten um Verständnis für etwaige Unannehmlichkeiten während der Bauphase.