Dortmund: Emscherwein: Jüngste Ernte brachte drei Pötte zuckersüßer Phoenix-Trauben

Dortmund. Nach der gelungenen Versteigerung und Verkostung des 2015er-Jahrgangs des Emscher-Weines „Neues Emschertal – Phoenix“ vor knapp einer Woche (erzielter Erlös: 2250 Euro) konnte die Emschergenossenschaft in den vergangenen Tagen mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Helferinnen und Helfer die 2016er-Ernte einlesen – und es war eine gelungene Weinlese:

Bei bestem Wetter wurden drei Pötte zuckersüße, kerngesunde Phoenix-Trauben geerntet. Die wertvolle Fracht ist mittlerweile im Weingut Mohr-Gutting eingetroffen, wo bereits alles für das Keltern der Trauben vorbereitet war. Das Abpressen ging fast von alleine, ein Lagern auf der Maische war nicht nötig – gut für den Wein!

Über 80 Liter Traubensaft
Die Messung des Mostgewichtes während der Lese wurde bestätigt mit hervorragenden 75 Öchsle bei 5,5 g/l Säure und über 80 Litern Traubensaft. Die 2016er-Ernte ist nicht zuletzt durch den fantastischen Spätsommer eine große und erfreuliche Überraschung. Wann genau es diesen Jahrgang im kommenden Jahr zu genießen gibt, darüber wird die Emschergenossenschaft noch informieren.

Spende an „Sail Together e.V.“
Den 2015er-Jahren konnten die Bürgerinnen und Bürger am 17. September in limitierter Anzahl ersteigern bzw. kosten: Die Aktion brachte 2250 Euro, den Erlös spendete die Emschergenossenschaft zu 100 Prozent an den Verein „Sail Together e.V.“.