Kooperation Gemeinsam an der Lippe

Der LIPPEVERBAND hat 2014 in Zusammenarbeit mit der Stadt Lünen (stellvertretend für die Städtebaufördermittel empfangenden Kommunen im Verbandsgebiet), dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW und dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW die Kooperation GEMEINSAM AN DER LIPPE ins Leben gerufen. Die Kooperation wurde nach vier erfolgreichen Jahren und in Zusammenarbeit mit der Stadt Bottrop (stellvertretend für die Städtebaufördermittel empfangenden Kommunen im Verbandsgebiet) bis vorerst 2021 verlängert.

Ziel ist, Wasserwirtschaft, naturnahe Gewässerentwicklung und integrierte Stadtentwicklung miteinander zu verknüpfen. Die Kooperation bietet Möglichkeiten für Erfahrungsaustausch und Dialog sowie für die Entwicklung und Umsetzung von gemeinsamen Projekten und Maßnahmen, die der Verbesserung der Lebensqualität der Menschen in den Stadtteilen dienen. Dabei erstrecken sich die Aktivitäten der Kooperation auf die Programmgebiete der Städtebauförderung im Lippeverbandsgebiet. Eine Karte der Programmgebiete finden Sie hier.

Am 14.11.2014 wurde die Kooperation GEMEINSAM AN DER LIPPE in Lünen gestartet. Die Kooperationsvereinbarung finden Sie hier zum Download.

Lippeverband

BAU EINES BLAUEN KLASSENZIMMERS IN HAMM

Der Lippeverband baut derzeit den Herringer Bach samt seinen Zuflüssen um. Im Rahmen der Umgestaltung des Gewässersystems entsteht in naher Zukunft ein außerschulischer Lernort am Herringer Bach.
Mehr erfahren

Lippeverband

Forum Gemeinsam an der Lippe 2018

Das Forum vom 26.09.2018 in Dorsten zielte darauf ab, einen Einblick in die Arbeit der Kooperation zu geben, eine Zwischenbilanz zu ziehen, Orientierung für die kommenden Jahre herzustellen und Erfahrungsaustausch unter den Kommunen zu ermöglichen.
Mehr erfahren