Hamm: „Alltagsfrau“ Gerda steht wieder in ihrem Kreisel

Hamm. Gerda ist zurück: Der Lippeverband hat am Montagvormittag die „Alltagsfrau“ wieder an ihren angestammten Platz auf dem Kreisel an der Kamener Straße / Alte Landwehrstraße aufgestellt.

Foto: Charlotte Priebe / Lippeverband

Foto: Charlotte Priebe / Lippeverband

War der Lippeverband bislang für die Instandhaltung der Kunstfigur zuständig, wird diese Zuständigkeit nun vom Lippeverband auf die Stadt Hamm übertragen – guten Gewissens, denn im Stadtbezirk Pelkum wird sich Gerda in guten Händen befinden… Freuen tut sich derweil auch „Rüdiger“, der nun sein Frauchen wieder zurück hat.

Lippeverband
Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtlicher Wasserwirtschaftsverband für das Einzugsgebiet der mittleren und unteren Lippe und wurde 1926 gegründet. Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung.

Dazu gehört auch die ökologische Verbesserung technisch ausgebauter Nebenläufe. Darüber hinaus kümmert sich der Lippeverband in enger Abstimmung mit dem Land NRW um die Renaturierung der Lippe. Dem Lippeverband gehören zur Zeit 155 Kommunen und Unternehmen als Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen die Verbandsaufgaben finanzieren.