Foto-Expedition Lippeland: Premiere in Voerde steht bevor

Voerde. Am Samstag (20. Mai 2017) findet erstmals die „Foto-Expedition Lippeland“ in Voerde statt. Zur Teilnahme laden Volkshochschule Dinslaken-Voerde-Hünxe, Stadt Voerde und Lippeverband ein. Bisher gibt es 65 Voranmeldungen, am Wettbewerbstag kann man sich zwischen 9 und 13 Uhr noch spontan anmelden.

Foto: Lippeverband

Foto: Lippeverband

Um die Aufgaben zu bewältigen, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den ganzen Tag Zeit: Von 9 Uhr morgens bis 13 Uhr können die Unterlagen mit der Themenliste am Infostand auf dem Platz vor dem Voerder Rathaus abgeholt werden. In der Zeit von 15 bis 21 Uhr muss der Chip mit den Bilddateien im Foyer des Rathauses abgegeben werden.

Seinen besonderen Reiz als Wettbewerb erhält die Foto-Expedition durch folgende Idee: Zu 18 vorgegebenen Themen reichen die Teilnehmer je ein Foto ein. Natürlich können auch mehrere Fotos zum gleichen Motiv aufgenommen werden. Die Teilnehmer müssen sich aber letztlich für genau eins entscheiden. Dabei gilt die „eiserne Regel“, dass die eingereichten Bilder in einer festen Reihenfolge aufgenommen werden müssen, in der Reihenfolge der Themenliste! Nachprüfbar ist dies durch die Anordnung der Dateien auf dem Chip.

In Wesel hat der Wettbewerb schon mehrfach stattgefunden und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Erfahrung hat gezeigt: Diese Bedingung spornt die Kreativität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Höchstleistungen an, denn sie müssen sich ihre Bildmotive aktiv ausdenken. Bloß abwarten, bis einem das Passende vor die Kamera kommt, funktioniert hier nicht. Mit anderen Worten: ein Wettbewerb, der nicht nur gute Ideen verlangt, sondern auch Spaß macht. Alles, was man braucht, ist eine schlichte Digitalkamera mit mindestens 6 Megapixeln.

Große Chancen eröffnet der „Joker“, ein zusätzliches Foto außerhalb der festen Reihenfolge, das ein anderes Bild zum gleichen Thema ersetzt, aber zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der Wettbewerbsfrist aufgenommen werden darf. An diesem kniffligen Detail – ein schwaches Bild inmitten einer ansonsten gelungenen Serie – war bisher schon mancher talentierte Hobby-Fotograf gescheitert. Der Joker ist jetzt der „Rettungsanker“ für solche Fälle.

Attraktive Geldpreise

Den Siegern winken attraktive Preise: 600 Euro für den ersten, 300 für den zweiten und 200 Euro für den dritten Preis sind es in der Kategorie „Jugend“ (bis 17 Jahre). In der Erwachsenen-Kategorie winken dem 1. Preisträger sogar 1000 Euro, 600 sind es für den zweiten und 300 Euro für den dritten Platz.

Die Foto-Expedition in Voerde ist nur möglich durch die finanzielle Unterstützung von: Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe, Wohnbau Dinslaken, Hülskens GmbH & Co. KG, Niederrheinische Verkehrsbetriebe AG, Druckerei Eindrucksvoll.

Die Auswahl und Prämierung der besten Bildserien erfolgt anonym durch eine unabhängige Jury. Die Preisverleihung findet am 13. September, 19 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Voerder Rathauses statt – die prämierten Bildserien werden anschließend ausgestellt.

Am Wettbewerbstag kann man sich zwischen 9 und 13 Uhr noch spontan anmelden.

Weitere Informationen sowie die komplette Wettbewerbsregeln sind auf der Internetseite www.lippeland.eu zu finden. Dort befindet sich auch ein Kontaktformular, das für die Anmeldung genutzt werden kann.