Emscher-Lippe-Region: Spannendes Unterrichtsangebot an Emscher und Lippe

Emscher-Lippe-Region. Jetzt anmelden und nach den Sommerferien zusammen mit Emschergenossenschaft und Lippeverband mit einem ganz besonderen Unterricht starten: Über zweieinhalb Stunden erfahren SchülerInnen der dritten bis achten Klasse alles rund um Emscher und Lippe, die ökologischen Verbesserungen und die damit neu geschaffenen Lebensräume. Selbst forschen können die SchülerInnen natürlich auch, wasserscheu sollte hier also keiner sein. Die spannenden Unterrichtseinheiten finden noch bis zum 12. Oktober 2018 statt.

Foto einer Bildungsexkursion im Jahr 2017 (Foto: Kirsten Neumann/EGLV)

Foto einer Bildungsexkursion im Jahr 2017 (Foto: Kirsten Neumann/EGLV)

Emschergenossenschaft und Lippeverband haben große Teile der Emscher vom Abwasser befreit und die Lippe abschnittweise renaturiert. Durch die ökologischen Verbesserungen an beiden Flüssen kehrt die Natur Stück für Stück wieder an die Gewässer zurück. Aber wie haben sich die Flüsse entwickelt, welche Tiere haben ein neues Zuhause gefunden und wo ist das Abwasser hin? Ein spannendes Thema, für welches man Kids und Jugendliche am besten direkt vor Ort begeistern kann.

„Auf ins Neue Emschertal“
Das Emschergebiet lockt dabei gleich mit fünf Orten, an denen Kids und Jugendliche sowohl die Emscher als auch ihre Nebenläufe erforschen und erleben können: Dortmund, Herne, Gladbeck, Essen und Duisburg stehen hier zur Auswahl.

„Auf ins Lippetal“
Im Lippegebiet können die SchülerInnen im offenen Klassenzimmer an der Körne in Dortmund, am Enninger Bach in Hamm oder an Gewässern in Kamen und Lünen den Experten lauschen, ihnen über die Schulter schauen und schließlich selbst loslegen.

Eine inhaltliche Vorbereitung seitens der Lehrkräfte ist übrigens nicht erforderlich, denn Emschergenossenschaft und Lippeverband gestalten die zweieinhalbstündigen Exkursionsprogramme so, dass sie an die jeweiligen Lehrpläne anknüpfen.

Jetzt anmelden
Interessierte können sich anmelden bei Kerstin Stuhr von Emschergenossenschaft/ Lippeverband (0201-104 2386, stuhr.kerstin@eglv.de).

Die Emschergenossenschaft und der Lippeverband
Emschergenossenschaft und Lippeverband sind öffentlich-rechtliche Wasserwirtschaftsunternehmen, die effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringen und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip leben.

Die Aufgaben der 1899 gegründeten Emschergenossenschaft sind unter anderem die Unterhaltung der Emscher, die Abwasserentsorgung und -reinigung sowie der Hochwasserschutz. Der 1926 gegründete Lippeverband bewirtschaftet das Flusseinzugsgebiet der Lippe im nördlichen Ruhrgebiet und baute unter anderem den Lippe-Zufluss Seseke naturnah um. Gemeinsam haben Emschergenossenschaft und Lippeverband rund 1600 Mitarbeiter und sind Deutschlands größter Abwasserentsorger und Betreiber von Kläranlagen (rund 740 Kilometer Wasserläufe, rund 1320 Kilometer Abwasserkanäle, rund 350 Pumpwerke und fast 60 Kläranlagen).