DER BERNEPARK

Neues Leben für die Kläranlage Bernemündung

Dort, wo früher Abwässer geklärt wurden, kann man seit Oktober 2010 einen schönen Sonntagnachmittag verbringen. Seit 1997 lag das Gelände der Kläranlage Bernemündung im Dornröschenschlaf. Der gemeinsamen Anstrengung von EMSCHERGENOSSENSCHAFT, Stadt Bottrop, Stadtteilbüro, Kulturschaffenden und interessierten Bürgern ist es zu verdanken, dass es nun als Kultur- und Freizeittreffpunkt für die Menschen im Stadtteil und die gesamte Region zu neuem Leben erweckt werden konnte.

Herzstück des Umbaus sind die beiden rund 73 Meter großen Klärbecken: Das südöstliche wurde vom stinkenden Klärbecken zum klaren Teich, der an seinen Ufern zum Lesen, Faulenzen und Entspannen anregt.

Lebhafter geht es am nordwestlichen Becken zu: Trockengelegt, terrassiert, außergewöhnlich bepflanzt und mit Sitzstufen ausgestattet, finden in der »Arena« kleine Konzerte, Theateraufführungen etc. statt. Hier haben Gäste außerdem die Möglichkeit eine Nacht im umgebauten Kanalrohr, dem innovativen „dasparkhotel“ des Künstlers Andreas Strauss zu übernachten.

Das ehemalige Betriebsgebäude bietet Raum für Gastronomie, Ausstellungen, Seminare, den Förderverein „Emscher-Freunde“ und Informationen zum Thema „Neues Emschertal“. Betrieben wird der BernePark von der gemeinnützigen Arbeitsförderungsgesellschaft GAFÖG.

„Schauen Sie doch mal im BernePark vorbei und erleben Sie die kulturelle Vielfalt unserer Region – mitten in Bottrop Ebel.“

Bernd Tischler, Oberbürgermeister der Stadt Bottrop (10.2010)

Das Projekt “Soziale Stadt NRW“

Möchten Sie mehr zu diesem Projekt erfahren? Dann empfehlen wir Ihnen folgende Seiten

Zur Website

Website BernePark

Erfahren Sie mehr über den BernePark in Bottrop.

Zur Website

Website des Ministeriums

für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Zur Website

Website Parkhotel

Erfahren Sie mehr über DasParkhotel.

Zur Website