Forum "Gemeinsam für das Neue Emschertal"

Eine gelebte Kooperationsvereinbarung

Die EMSCHERGENOSSENSCHAFT, das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung und das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein- Westfalen haben sich gemeinsam vorgenommen, die Lebensqualität und die ökologische Situation in den Städten der Emscherregion zu verbessern. Dieses Ziel wird durch die Europäische Union finanziell gefördert und unterstützt.

Die Vielzahl der angestoßenen und realisierten Projekte zeigt, dass diese Kooperation eine vertrauensvolle Basis dafür bildet. Die Erfolge spornen die Partner an, weitere Projekte aus den Bereichen Bildung, Bewohneraktivierung, Wohnumfeldverbesserung, Kultur und Ökologie umzusetzen.

Als Forum "Gemeinsam für das Neue Emschertal" diskutieren die Verantwortlichen der Emscherkommunen, der zuständigen Landesministerien, des Regionalverbandes Ruhr und der EMSCHERGENOSSENSCHAFT regelmäßig gemeinsam Themen der Stadterneuerung und des Gewässerumbaus, knüpfen Kontakte, tauschen Erfahrungen aus und entwickeln neue Ideen – so wird die Kooperationsvereinbarung gelebte Realität.

Deshalb lautet die Devise: "Gemeinsam für das Neue Emschertal!"