Online-Vergabe

einfach – sicher – wirtschaftlich

Als größter Abwasserentsorger in Deutschland schreiben wir Bau- und Lieferleistungen national und EU-weit nach VOB/A und VOL/A aus. Ihre Vorteile: deutlich reduzierter Aufwand, schnellere Bearbeitung und geringere Kosten. So entfällt z.B. die bisherige Gebühr für die Vergabeunterlagen.

Leistung:
Auf dem Gelände des Pumpwerks Schurenbach sind sowohl Arbeiten im Außenbereich, wie auch an zwei Gebäude zu verrichten. Im Außenbereich sind Erd-, Pflaster-, Asphalt- und Landschaftsbauarbeiten auszuführen.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 24.07.2018

Leistung:
Die o.g. Leistungen werden gewerkespezifisch in folgenden Losen vergeben:
- Tiefbauarbeiten
- Errichtung Trafostation
- Blitzschutz.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 24.07.2018

Leistung:
Maschinen- und elektrotechnische Ausrüstung des Entlastungsbauwerkes des SKZ E-Klaumerbruch in Essen:
Die maschinen- und elektrotechnische Ausrüstung besteht im Wesentlichen aus:
• Lieferung und Montage von 3 Tauchmotorpumpen
• Lieferung und Montage Freiluftschrank
• Lieferung und Montage Automatisierungstechnik
• Lieferung und Montage Fernüberwachungstechnik
• Lieferung und Montage Messtechnik
• Elektroinstallationsarbeiten mit Kabelverlegung
• Erdung und Potentialausgleich
• Sonstige Leistungen.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 24.07.2018

Leistung:
2 neu errichtete sind zu Verkabeln (Kabelzug durch Kabelleerrohre) und in einer bestehenden Schaltanlage aufzulegen. Incl. Einbau der erforderlichen Schaltanlagentechnik.
Erstellen / Ergänzen der Schaltpläne.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 31.07.2018

Leistung:
Hauptkanal Sterkrade, SKU Oberhausen-Erlenstrasse, Bau des Entlastungsbauwerkes:
Das Baufeld ist über die BAB A3 Ausfahrt Oberhausen Sterkrade und die Erlenstraße direkt erreichbar. Die Ausfahrt ist rd. 125 m vom Baufeld entfernt. Das Baufeld ist dreigeteilt. Die Hauptaktivitäten sind im südlichen Teil (südlich des Hauptkanals Sterkrade) zu erbringen. Im nordwestlichen Baufeld ist lediglich der Schacht S_001AS01 einschließlich Rückbauarbeiten am derzeitigen PW herzustellen. Im Bereich des nordwestlichen Grundstücks wird die Querung des Hauptkanals und der Schacht S004_AS01 errichtet. Die nördlichen Baufelder werden ebenfalls über die Erlenstraße erschlossen. Das nordwestliche Baufeld wird über einen wassergebundenen Parkplatz und den Sportplatz angedient.

Erstellen von Schachtbauwerken, Entlastungsgerinne in Erdbauweise, Microtunneling, Kanalbau und Oberflächenarbeiten:
1. Rohrvortrieb DN 300, rd. 40 m
2. Rohrvortrieb DN 1000, rd. 100 m
3. Erstellung von 2 Baugruben mit Trägerbohlwandverbau
4. Erstellung von 1 Baugrube mit Spundwandverbau
5. rd. 115 m offener Kanalbau DN 1800 - DN 3200
6. Herstellung von 5 Ortbetonbauwerken
7. Herstellung von 1 Ortbetonüberlaufbauwerken
8. Herstellung eines Entlastungsgerinnes in Erdbauweise
9. Oberflächen und Zaunbauarbeiten
10. Erstellung von 1 Betriebsgebäude als Fertigteilelement.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 07.08.2018

Leistung:
Im Betriebsgebiet sollen Dienstleistungen durch externe Elektrofachfirmen zur Unterstützung des eigenen Personals abgewickelt werden. Diese Unterstützung umfasst allgemeine Hausmeistertätigkeiten (wie z.B. das Überprüfen des ordnungsgemäßen Zustandes der elektrischen Anlage und einfache Instandsetzungsarbeiten.

Die Arbeiten werden bei Bedarf durch den Auftraggeber abgerufen. Der AN hält hierfür einen täglichen Bereitschaftsdienst über 24 Stunden aufrecht (inkl. Sonn- und Feiertagen). Eine Reaktionszeit von weniger als 4 Stunden ab Zeitpunkt der Meldung bis zur Arbeitsaufnahme vor.

Die Leistungen sollen zunächst für ein Jahr beginnend ab dem 01.01.2019 bis zum 31.12.2019 vergeben werden mit der Option den Vertrag jeweils um ein weiteres Jahr, maximal für drei weitere Jahre bis zum 31.12.2022 zu verlängern, so dass die gesamte Vertragslaufzeit insgesamt 4 Jahre nicht überschreitet.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 07.08.2018

Leistung:
- Sanitär- und Feuerwehrleitungen
- 2 Stck. trockene Steigleitungen für die Feuerwehr
- Komplettierung vorhandener Wasserleitungen
- Gerüstarbeiten.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 07.08.2018

Leistung:
Erneuerung der Gebäudeumhausung (Fassade und Dach).

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 14.08.2018

Leistung:
Das Leistungsverzeichnis umfasst die Arbeiten zur Herstellung des Reinwasserkanals und Dränage inkl. der Schachtbauwerke im Bereich der Straße Ehmsenhof sowie die ökologische Verbesserung von km 1,090 bis km 1,360 in Gelsenkirchen-Bismarck im Bereich der Ehmsenstraße.

Der Titel 1 beinhaltet die Leistungen zur Herstellung des Reinwasserkanals DN 1200 und die Umverlegung der Mischwasserkanäle DN 300 und DN 600 inkl. Herstellung der Schächte S 11-A.S01, 68119121 und S 13-A.S01(Fertigteilschächte).

Der Titel 2 beinhaltet die Leistungen der ökologischen Verbesserung wie das neu zu öffnende Gerinne und die Herstellung der Uferböschungen. Das offene Gerinne wird nach ca. 120 m durch einen vorhandenen Weg zur Knippinckstraße bei ca. km 1,212 unterbrochen. Der erforderliche Durchlass wird mit einem Rechteckprofil DN 2200/1000 hergestellt. Die Böschungssicherung erfolgt mit einer Spundwand mit Gabionenverkleidung.

Der Titel 3 beinhaltet die Herstellung einer Dränage DA 280 zu Lasten der AGG inkl. dem Fertigteilschacht D 0.

Die Leistungen für Gelsenkanal unter Titel 1.3 werden im Namen und auf Rechnung von Gelsenkanal vergeben.
Die Leistungen der Emschergenossenschaft und Gelsenkanal werden nur einheitlich an einen Auftragnehmer vergeben.
Der Auftragnehmer hat seine Rechnungen getrennt zu erstellen.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 16.08.2018

Leistung:
Wiederkehrende Prüfungen (WKP) der elektrischen Anlagenteile und Schutzeinrichtungen, die sich in Prüfungs-, Wartungs- und Reinigungsarbeiten unterteilen auf der Kläranlage Bottrop.

Folgende Nachweise sind mit dem Angebot einzureichen:
a) Bestätigung, dass alle eingesetzten Mitarbeiter ausgebildete und deutschsprachige Elektrofachkräfte sind
b) Nachweis über die Zertifizierung nach DIN ISO 9001
c) Referenzliste über die Primärprüfungen von digitalen Schutzrelais
d) Nachweis der technischen Ausrüstung zur Prüfung der gängigen Schutzrelais als Primärprüfung bis 2500A
e) Nachweis über das Vorhandensein der Computerprogramme zum Parametrieren und Auslesen von Schutzrelais der Fabrikate AEG/Alstom/Areva/Schneider
f) Bescheinigung der Berufsgenossenschaft.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 23.08.2018

Leistung:
Offener Kanalbau, Microtunnelvortrieb, Stahlbetonarbeiten für Regenwasserbehandlungsanlage, technische Ausrüstung.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.09.2018

Leistung:
• Lieferung von 10 kV-Schaltanlagen mit Gießharztrafo 160 kVA mit Anschluss an das vorhandene öffentliche Stromnetz und die bauseits verlegten MS-Kabel.
• Notstromanschluss für ein transportables Notstromaggregat des EG/LV.
• Lieferung des erforderlichen Energie-, Mess-, Steuer- und Regelteils für die Mischwasserpumpen, Restentleerungspumpe, Elektroschieber, Höhenstands- und Mengenmessungen bzw. maschinentechnischen Teil.
• Kabel und Leitungsinstallation für die maschinen- und MSR- technische Ausrüstung.
• Gebäudeinstallation.
• Systembedingte Automatisierungsanlage (SPS-Steuerung S7) mit Datenanbindung der Erweiterung des BÜS/BÜZ des EG/LV.
• Der Leistungsumfang des Auftragnehmers umfasst weiterhin die Montage- und Werkstattplanung, Konstruktion, Bemessung, die Fertigung bzw. alle Montagen, Lieferung, Inbetriebnahme, Probebetrieb mit Nachbildung aller realen Anlagenereignisse, Abnahmen aller betreffenden Anlagenteile.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 13.09.2018

Leistung:
- Anlagentechnische Ausrüstung eines Pumpwerkes mit 2 Kreiselpumpen in Trockenaufstellung sowie Edelstahlrohrleitungen und Armaturen
- Hydraulikanlage zur Betätigung von Schiebern im Pumpwerk
- Krananlage für 1,0 to Traglast (im Pumpwerks-Betriebsgebäude)
- Rohrleitungsbau zur anlagentechnischen Ausrüstung von Dükerschächten einschl. Kreiselpumpe in Trockenaufstellung sowie Armaturen
- Anlagentechnische Ausrüstung von diversen Bauwerken für die Regenentlastungsanlage (Tauchwand, Stauklappe, Geröllfangeinr.).

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 13.09.2018