Online-Vergabe

einfach – sicher – wirtschaftlich

Als größter Abwasserentsorger in Deutschland schreiben wir Bau- und Lieferleistungen national und EU-weit nach VOB/A und VOL/A aus. Ihre Vorteile: deutlich reduzierter Aufwand, schnellere Bearbeitung und geringere Kosten. So entfällt z.B. die bisherige Gebühr für die Vergabeunterlagen.

Leistung:
Bau des Regenklärbeckens als unterirdisches Bauwerk aus Beton (Ortbeton und Fertigteil) mit Ablaufschieber und Elektrotechnik, Anschluss von Bestandsleitungen, Kanalbaumaßnahmen, Rodungsarbeiten, Anpassungen des angrenzenden Gewässerprofils als RRB mit Drosselbauwerk und Notentlastungsschwelle, Wiederherstellungsarbeiten Straße "Am Sandershof".

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 12.11.2017

Leistung:
Abrufauftrag zur Lieferung von ca. 34.000 t Feinsteinkohle für die Dauer von 2 Jahren (17.000 t/a) mit der Option einer Verlängerung um 12 bzw. 24 Monate (1 Jahr + 1 Jahr).

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VgV)

Die Bewerbungsfrist endet am 14.11.2017

Leistung:
Die Belüftung und Umwälzung der Belebungsbecken 1-3 der KLA Duisburg-Alte Emscher wird ertüchtigt. Im Zuge der Baumaßnahme werden die drei Belebungsbecken nacheinander außer Betrieb genommen und umgebaut. Um trotz des während der Außerbetriebnahmen geringeren zur Verfügung stehenden Beckenvolumens die N-Ablaufwerte sicher einzuhalten, soll eine externe Kohlenstoffquelle geregelt zugegeben werden.
Der Leistungsumfang des AN umfasst die Bereitstellung und betriebsbereite Montage einer C-Quellen-Dosieranlage, im Wesentlichen bestehend aus:
Befüllsystem für den Lagerbehälter;
Lagerbehälter, Mindest-Nutzvolumen 25 m³, einschl. technischer Ausrüstung;
Dosiertafel mit zwei Dosierpumpen, Förderbereich jeweils 140 – 350 l/h einschl. vollständigem Rohrleitungssystem;
Dosierleitung zu den Dosierstellen, als doppelwandige oberirdisch verlegte Rohrleitung, einschl. Rohrbrücken.
Die C-Quellen-Dosieranlage ist für die Ausführungsdauer von ca. 24 Monaten vorzuhalten und anschließend zurück zubauen.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VOB/EU)

Die Bewerbungsfrist endet am 16.11.2017

Leistung:
Für den Einbau der Propellerpumpen ist das Rückhaltebecken mittels 2 Kernbohrungen DN 1300 in eine 70cm starke Stahlbetondecke zu öffnen. Zudem werden 4 Stück Ortbetonfundamente für die DRL benötigt. Wände im vorhandenen RÜB müssen erstellt werden.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 20.11.2017

Leistung:
Auf dem Klärwerk Emschermündung wird für den Personen- und Sachschutz eine Brandmeldeanlage des Herstellers Siemens betrieben. Im Rahmen des Leistungsverzeichnisses sollen nunmehr die Arbeiten zur Wartung und Inspektion der Brandmeldeanlage vergeben werden.

Die nach dem Gesetz über die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen- TVgG-NRW) erforderlichen Nachweise und Erklärungen sind nur von demjenigen Bieter, dem der Zuschlag erteilt werden soll (Bestbieter), vorzulegen. Wir weisen darauf hin, dass der Bestbieter die nach dem Gesetz erforderlichen Nachweise und Erklärungen nach Aufforderung innerhalb von drei Werktagen vorlegen muss.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 20.11.2017

Leistung:
In der Schlammentwässerung auf der Zentralen Schlammentwässerungsanlage Bottrop wird der Mischfaulschlamm in 6 Membran / Kammerfilterpressen entwässert. Nach einer bestimmten Anzahl von Entwässerungschargen müssen diese Pressen einer Grundreinigung unterzogen werden.

Die nach dem Gesetz über die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen - TVgG - NRW) erforderlichen Nachweise und Erklärungen sind nur von demjenigen Bieter, dem der Zuschlag erteilt werden soll (Bestbieter), vorzulegen. Wir weisen darauf hin, dass der Bestbieter die nach diesem Gesetz erforderlichen Nachweise und Erklärungen nach Aufforderung innerhalb von drei Werktagen vorlegen muss.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOL/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 23.11.2017

Leistung:
Lieferung von Schmierölen und Schmierstoffen für die Emschergenossenschaft und den Lippeverband mit der Option der Verlängerung um 1 Jahr plus 1 Jahr plus 1 Jahr.

Verfahrensart: Offenes Verfahren (VgV)

Die Bewerbungsfrist endet am 23.11.2017

Leistung:
Die hier ausgeschriebene Leistung des vorliegenden Bauabschnitts 35.1 umfasst die Arbeiten der Maschinen- und Elektrotechnik bei der Errichtung von jeweils einer Dosierstation an den Betriebsschächten S_.113, S_.079 und S_.075 des Abwasserkanals Emscher.

Folgende Arbeiten sind hierbei im Rahmen dieser Ausschreibung im Wesentlichen erforderlich:
• Errichten von Chemikalien-Lagertanks (je 25 m3), inkl. aller Mess- und Steuerungstechnik und der zur Befüllung notwendigen Bauteile. Die Montage erfolgt auf einem bauseitig vorhandenen Fundament
• Herstellen der Dosiertechnik innerhalb einer bauseitig gestellten Raumzelle
• Verrohrung zwischen den Lagertanks und der Raumzelle der Dosiertechnik
• Herstellen der Schalt- und Steuerungstechnik innerhalb einer bauseitig gestellten Raumzelle
• Errichten von Notduschen
• Anbringung von Leckagesonden innerhalb und außerhalb der Raumzelle.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.12.2017

Leistung:
Die hier ausgeschriebene Leistung des vorliegenden Bauabschnitts 35.2 umfasst die Arbeiten der Bautechnik bei der Errichtung von jeweils einer Dosierstation S_.113, S_.079 und S_.075, die sich namentlich auf die Hauptschächte des Abwasserkanals Emscher an dem jeweiligen Standort beziehen.

Folgende Arbeiten sind hierbei im Rahmen dieser Ausschreibung im Wesentlichen erforderlich:
- Errichten von Fundamentplatte für die Chemikalien-Lagertanks (je 25 m3) inkl. Leerrohre nach Vorgaben der Werkplanung des AN M- und E-Technik
- Anfertigen von zwei Raumzellen mit vorbereiteten Rohrdurchführungen nach Vorgaben der Werkplanung des AN M- und E-Technik inkl. Gründung
- Herstellen einer Zaunanlage zum Schutz der Lagertanks
- Herstellen eines Abfüllplatz als AwSV-konforme Dichtfläche Verlegen von doppelwandigen PE-Rohren von einer Raumzelle zum AKE
- Einrüsten des Schachtbauwerks AKE und Einführung sowie Verlegen der Leitungen innerhalb des AKE
- Verlegen von erdverlegten Kabelleerrohren
- Anschluss der Raumzelle Dosiertechnik an das Trinkwasserversorgungsnetz
- Bau von Schachtbauwerken mit lichter Weite von 2,0 m
- Bau von Kabelschächten mit lichter Weite von 1,0 m
- Bau eines Rückhaltevolumens aus Stahlbeton DN 1000 mit PE-Inliner inkl. zwei Schächte und absperrbarem Schieber im Ablauf DN 150
- Entwässerung- Kanalarbeiten
- Erdarbeiten.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 04.12.2017

Leistung:
Ausgeschrieben werden die Leistungen zum Austausch der Fahrwerke an den 6 Membranpressen auf der Zentralen Schlammbehandlungsanlage Bottrop. Gewechselt werden sollen die Fahrwerke an je 2 Pressen in den Jahren 2018, 2019 und 2020.

Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung (VOB/A)

Die Bewerbungsfrist endet am 12.12.2017